Mit Urteil vom 18.6.2009 (Az.: VI R 14/07) hat der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden, dass das seit 2004 geltende Abzugsverbot für Kosten von Erststudien und Erstausbildungen nach § 12 Nr. 5 EStG der Abziehbarkeit von beruflich veranlassten Kosten für ein Erststudium jedenfalls dann nicht entgegensteht, wenn diesem eine abgeschlossene Berufsausbildung vorausgegangen ist. Mit derselben Begründung sind auch Entscheidungen in vier weiteren Verfahren (Az.: VI R 31/07, VI R 79/06, VI R 6/07 und VI R 49/07) ergangen.

Die Entscheidung ist auf den Webseiten des BFH veröffentlicht.

Urteil vom 18.6.2009 (Az.: VI R 14/07) (Anm. d. Redaktion: Link ist veraltet)

Pressemitteilung des BFH Nr. 87 vom 16.9.2009 (Anm. d. Redaktion: Link ist veraltet)