Ein ehemaliger Postbeamter, der unter Wahrung seines beamtenrechtlichen Status am bisherigen Tätigkeitsort vorübergehend einem privatrechtlich organisierten Tochterunternehmen der Deutschen Telekom AG zugewiesen wird, kann für die Fahrten zwischen seiner Wohnung und der Beschäftigungsstelle nur die Pendlerpauschale geltend machen.

Die Entscheidung ist auf den Webseiten des BFH veröffentlicht.

Urteil vom 9.2.2012 (AZ: VI R 22/10)

Pressemitteilung des BFH Nr. 33 vom 16.5.2012