Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit Urteil vom 15. März 2012 (Az.: III R 29/09) entschieden, dass sich ein behindertes Kind nicht schon allein deshalb selbst unterhalten kann, weil es einer Erwerbstätigkeit nachgeht.

Das Urteil ist auf den Webseiten des BFH veröffentlicht.

Die Pressemitteilung vom BFH Nr. 40 finden Sie hier.

Das Urteil vom 15.3.2012 (Az.: III R 29/09) finden Sie hier.