Die Anschaffungskosten einer nicht wesentlichen GmbH-Beteiligung sind bei einer späteren Veräußerung der Anteile nicht zu berücksichtigen, nachdem die GmbH zuvor formwechselnd in eine Personengesellschaft umgewandelt worden ist.

Die Entscheidung ist auf den Webseiten des BFH veröffentlicht.

Zum Urteil vom 12.07.2012 (AZ: IV R 39/09)

Zur Pressemitteilung des BFH Nr. 61 vom 05.09.2012