Damit behauptet der Verband seine exponierte Stellung unter den Steuerberaterverbänden in Deutschland.

Als 5.000stes Mitglied begrüßt der Verband Herrn Nils König aus Peine. Der 37-jährige ist Rechtsanwalt und Steuerberater und arbeitet in Hannover in der Steuerabteilung der Norddeutschen Landesbank, Nord/LB, von der fünf weitere Kolleginnen und Kollegen ebenfalls Mitglied im Verband geworden sind. Auf die Frage, was ihn zum Beitritt bewogen habe, antwortet Nils König: „Mich beeindruckt das Fortbildungsangebot des Verbandes, das zu attraktiven Preisen eine gute Weiterbildungsmöglichkeit vor Ort bietet und sich wunderbar mit dem der Nord/LB ergänzt.“ Außerdem zeigt sich Dietmar Letzel, Leiter der Steuerabteilung, vom großen Netzwerk des Steuerberaterverbandesüberzeugt, das von Berlin bis nach Brüssel reicht. „Der kollegiale Gedankenaustausch ist uns sehr wichtig und erleichtert die Bewältigung der oft komplexen Spezialthemen“, sagt Dietmar Letzel.

Rund 65 Prozent der in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt niedergelassenen Steuerberaterinnen und Steuerberater haben sich dem Steuerberaterverband seit seiner Gründung 1947 angeschlossen. Der Verband vertritt die Interessen von Steuerberaterinnen und Steuerberatern und setzt sich für ein bürger- und mittelstandsfreundliches Besteuerungsverfahren ein. Er fördert die Zusammenarbeit zwischen den Bürgern, den Angehörigen der steuerberatenden Berufe und der Finanzverwaltung auf Bundesebene und in Europa.

Die Pressemitteilung als PDF-Dokument finden Sie hier >>