Die nächsten Schneefälle sind nur noch eine Frage der Zeit. Wer sich hierbei fremder Hilfe bedient und dafür Geld ausgibt, kann sichüber ein Urteil des Finanzgerichts Berlin-Brandenburg freuen. Danach sind Aufwendungen für einen Dienstleister, der die öffentlichen Zuwege zum Haus von Schnee und Eis befreit, als haushaltsnahe Dienstleistung absetzbar. Darauf weist der Steuerberaterverband Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V. hin.

Die Pressemitteilung finden Sie hier >>