Aufwendungen für die berufliche Nutzung der zweiten Wohnung, die sich im Obergeschoss eines ausschließlich von dem Kläger und seiner Familie genutzten Zweifamilienhauses befinden, fallen unter die Abzugsbeschränkung für ein häusliches Arbeitszimmer und sind somit lediglich pauschal in Höhe von 2.400 DM bzw. 1.250 # steuerlich zu berücksichtigen.

Die Entscheidung ist auf den Webseiten des BFH veröffentlicht.

Urteil vom 15.01.13 (AZ: VIII R 7/10)

Pressemitteilung des BFH Nr. 21 vom 10.04.2013