Ein Insolvenzverwalter, der im Besteuerungsverfahren vom Finanzamt einen Kontoauszug für den Insolvenzschuldner verlangt, hat lediglich einen Anspruch auf eine ermessensfehlerfreie Entscheidung.

Die Entscheidung ist auf den Webseiten des BFH veröffentlicht.

Urteil vom 19.3.2013 (AZ: II R 17/11)

Pressemitteilung des BFH Nr. 31 vom 29.5.2013