Die Abgabe von Medikamenten zur Krebsbehandlung (sog. Zytostatika) durch eine Krankenhausapotheke zur sofortigen ambulanten Verabreichung an Patienten ist von der Körperschaftsteuer befreit, wenn das Krankenhaus, von dem die Apotheke betrieben wird, ein gemeinnütziger Zweckbetrieb ist. Die Steuerbefreiung erstreckt sich auch auf die Gewerbesteuer.

Die Entscheidungen sind auf den Webseiten des BFH veröffentlicht.

Urteile vom 31.7.2013(AZ: I R 82/12, I R 31/12)

Pressemitteilung des BFH Nr. 92 vom 18.12.2013