Der VI. Senat des BFH hat dem BVerfG die Frage vorgelegt, ob es mit dem Grundgesetz vereinbar ist, dass nach § 9 Abs. 6 EStG Aufwendungen des Steuerpflichtigen für seine erstmalige Berufsausbildung oder für ein Erststudium, das zugleich eine Erstausbildung vermittelt, keine Werbungskosten sind, wenn diese Berufsausbildung oder dieses Erststudium nicht im Rahmen eines Dienstverhältnisses stattfindet.

Die Entscheidungen sind auf den Webseiten des BFH veröffentlicht.

Beschlüsse vom 17.07.2014 (AZ: VI R 8/12, VI R 2/12)

Pressemitteilung des BFH Nr. 73 vom 05.11.2014