BFH-Urteil vom 13.1.2015 (AZ: IX R 13/14) zur Zinsswap Geschäften

Ausgleichszahlungen aus der Auflösung von Zinsswap Geschäften führen nicht zu Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung, obwohl die Zinsswaps ursprünglich zur Begrenzung des Risikos in die Finanzierung der Anschaffungs- oder Herstellungskosten der vermieteten Immobilie durch variable Darlehen einbezogen waren.

Die Entscheidung zu Zinsswap Geschäften ist auf den Webseiten des BFH veröffentlicht.

Urteil vom 13.1.2015(AZ: IX R 13/14)

Pressemitteilung des BFH Nr. 29 vom 29.4.2015