Urteil vom 2.12.2015 (AZ: I R 13/14)
Ist eine deutsche Personengesellschaft (Oberpersonengesellschaft) an einer ausländischen Personengesellschaft beteiligt, mindert ein Währungsverlust aus der Liquidation der ausländischen Unterpersonengesellschaft nicht den im Inland steuerpflichtigen Gewerbeertrag.
Die Entscheidung ist auf den Webseiten des BFH veröffentlicht.
Urteil vom 2.12.2015  (AZ: I R 13/14)
Pressemitteilung des BFH Nr. 33 vom 13.04.2016