Beschluss vom 21.7.16 (AZ: IV R 26/14)

Der IV. Senat des BFH hat die Frage, ob eine grundstücksverwaltende Gesellschaft, die nur kraft ihrer Rechtsform gewerbliche Einkünfte erzielt, Anspruch auf die erweiterte Kürzung nach § 9 Nr. 1 Satz 2 GewStG hat, wenn sie an einer gleichfalls grundstücksverwaltenden, aber nicht gewerblich geprägten Personengesellschaft beteiligt ist, dem Großen Senat vorgelegt.

Beschluss vom 21.7.16  (AZ: IV R 26/14)
Pressemitteilung des BFH Nr. 68 vom 26.10.2016