BFH-Urteile vom 19.1.2017  (AZ: IV R 10/14, IV R 50/14)

Der BFH hat zwei –auch als „Goldfinger-Modelle“ beschriebene– Gestaltungen akzeptiert, bei denen Personengesellschaften durch den Ankauf physischen Goldes Verluste aus Gewerbebetrieb erzielt haben. Diese Gestaltungen führen bei den Gesellschaftern zu Steuervorteilen, wenn kein sog. Steuerstundungsmodell vorliegt.

BFH-Urteile vom 19.1.2017  (AZ: IV R 10/14, IV R 50/14)

Pressemitteilung des BFH Nr. 24 vom 12.4.2017