Hannover/Braunschweig – Am 19. Mai 2017 wählten die Delegierten des Steuerberaterverbands Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V. in Braunschweig ihren neuen Präsidenten.

In diesem Jahr begrüßte der Bezirk Braunschweig mit seinem Bezirksvorsitzenden Uwe Groß und der Ortsverbandsvorsitzenden Gabriela Tillery die Mitglieder des Steuerberaterverbandes Niedersachsen Sachsen-Anhalt zur jährlich stattfindenden Landesverbandstagung. Der Festvortrag wurde von Wolfgang Grupp im Lichthof des Städtischen Museums Braunschweig gehalten. Wolfgang Grupp ist ein erfolgreicher deutscher Textilunternehmer. Besonders bekannt sind auch die TV-Spots seines Unternehmens, in denen Wolfgang Grupp zusammen mit einem Schimpansen auftritt.

Noch stärker im Fokus als der diesjährige Festredner stand die Delegiertenversammlung. 137 Delegierte aus 14 Bezirken waren aufgerufen, ihren Präsidenten neu zu wählen. Ein historischer Moment für den Verband, weil Prof. Dr. H.-Michael Korth nach 27 erfolgreichen Jahren als Präsident seinen Rücktritt zum 24. Juni 2017 verkündete. In der folgenden Wahl des zukünftigen Präsidenten gaben die Delegierten ein eindeutiges Votum ab: Christian Böke, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater aus Braunschweig, und bis dahin Vizepräsident, wurde von den Delegierten zum neuen Präsidenten gewählt.

Mit Prof. Dr. Korth geht eine Ära zu Ende. Neben dem politischen Engagement wurde in der Präsidentschaft von Prof. Korth verstärkt Wert auf das Weiterbildungsangebot im Verband gelegt. Schnell entwickelte sich der Verband zu einem der Marktführer in der Fortbildung für Steuerberater sowie deren Mitarbeitern. Mittlerweile ist der Verband zu einem sehr vielschichtigen Unternehmen geworden.

Auf Prof. Dr. H.-Michael Korth folgt nun Christian Böke als Präsident des Steuerberaterverbandes. Seit 1998 ist er Mitglied im Verband. Bisher war er als Vizepräsident neben den Dienstleistungen des Verbandes in Form von Weiterbildung auch für die berufspolitische Interessenvertretung der Mitglieder zuständig. Als Inhaber einer in Braunschweig ansässigen Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungskanzlei ist er bestens mit den Abläufen mittelständischer Unternehmen vertraut und ist auch darüber im Bilde, was im Fokus der täglichen Arbeit von Steuerberatern steht. So stehen für ihn beispielhaft aktuell die Integration der Digitalisierung in den Arbeitsalltag sowie die fachliche Unterstützung von Fachkräften beim Wiedereinstieg im Mittelpunkt – beides wichtige Faktoren, um den Berufsstand für die Zukunft fit zu machen bzw. zu halten. Zu seiner Wahl äußerte Christian Böke: „Ich danke den anwesenden Delegierten für Ihre Wahl und freue mich darauf, das „Lebenswerk“ von Prof. Dr. Korth weiterführen zu dürfen. Besonders wichtig wird hier aber auch das Engagement der vielen Ehrenamtlichen sein, denn ein Verband ist nur so stark wie seine Mitglieder.“

Der Steuerberaterverband Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V. vertritt die Interessen von mehr als 5.000 Steuerberaterinnen und Steuerberatern. Der Verband setzt sich für ein bürger- und mittelstandsfreundliches Besteuerungsverfahren ein und fördert die Zusammenarbeit zwischen den Bürgern, den Angehörigen der steuerberatenden Berufe und der Finanzverwaltung.