Steuerrecht aktuell und praxisnah: Das Seminar Aktuelles Steuerrecht 2016 bringt Sie in allen relevanten Gebieten des Steuerrechts auf den neuesten Stand!
Wie behält man trotz unübersehbar vieler Änderungen den steuerrechtlichen Überblick? Mit den vier Halbtagesseminaren des „Aktuellen Steuerrecht“. Mit bewährtem Konzept: Die Behandlung von zahlreichen praktischen Fällen sorgt dafür, dass „Ihr“ Fall auch besprochen wird.

 

 

Die Seminarreihe „Aktuelles Steuerrecht“ bringt Sie in allen relevanten Steuerrechtsgebieten und im Verfahrensrecht auf den neuesten Stand. Viermal im Jahr werden Sie über die wichtigsten Änderungen und Entwicklungen umfassend und zielgerichtet informiert. Damit stellt diese Seminarreihe als regelmäßiges Wissens- Update die unverzichtbare Grundfortbildung für Sie und Ihre qualifizierten Mitarbeiter dar, die bei Bedarf durch die weiteren Seminarangebote des Verbandes ergänzt werden kann.

Die für die beratende Praxis maßgeblichen aktuellen Urteile, neuen Verwaltungsauffassungen und Gesetzesänderungen werden kompakt, informativ und übersichtlich aufgearbeitet, die Hintergründe erläutert und praktische Gestaltungstipps sowie Rechtsbehelfsempfehlungen gegeben.

Die einzelnen Themen werden systematisiert und ausführlich mit Fundstellennachweisen in einer gebundenen Arbeitsunterlage dargestellt, die als fortlaufendes Nachschlagewerk dient und den höchsten Ansprüchen gerecht wird. Vor jedem Termin können Sie sich auf der Verbandswebsite über die anstehenden Themen informieren. Ein Zugang zur Datenbank des „Aktuellen Steuerrecht“ – der sowohl am Rechner als auch auf einem mobilen Endgerät genutzt werden kann – runden das Konzept des regelmäßigen Wissens-Updates ab http://www.aktstr.de.

Unser Referententeam besteht aus ausgewiesenen Experten, die nicht nur über beschlossene Änderungen informieren, sondern Sie auch mit Insiderwissen auf anstehende Entwicklungen aufmerksam machen. So gelingt Ihnen eine vorausschauende Beratung Ihrer Mandanten!

Verschaffen Sie sich mit der Seminarreihe „Aktuelles Steuerrecht“ das, was mit der Lektüre von Fachliteratur oder Seminaren zu Spezialthemen nicht erreicht werden kann: den Überblick über alles Aktuelle im Steuerrecht!

 

Referent(en) Dr. Norbert Bolz, Richter am FG a. D., Hannover
Dr. Jörg Grune, Vorsitzender Richter am FG, Hannover
Prof. Dr. Bert Kaminski, Hamburg
Dirk Krohn, Steueroberamtsrat, Finanzverwaltung Schleswig-Holstein
Dr. Michael Messner, Fachanwalt für Steuerrecht und Erbrecht / RA Notar, Hannover
Markus Perschon, Steuerberater, Escheburg

Kosten für das Seminar „Aktuelles Steuerrecht 2016“

Die Gebühr je Teilnehmer beträgt Euro 360.00 und wird nach Ablauf der ersten Veranstaltung eingezogen. Die Gebühr schließt den Begrüßungskaffee/-tee, die Pausenverpflegung sowie die hochwertige Arbeitsunterlage ein.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Sollten wir Ihre Anmeldung wegen Überbuchung des Seminars ausnahmsweise nicht berücksichtigen können, werden wir Sie benachrichtigen.

Folgende Themen werden in der Vortragsreihe des Aktuellen Steuerrechts 4/2016 behandelt:

I. Aktuelles Steuerrecht-Themen

EStG

  • Berechnung nach § 33a EStG abziehbarer Unterhaltsleistungen bei Selbstständigen
  • Investitionsabzugsbetrag nach Außenprüfung und bei Betriebsübertragung
  • Überführung von Sonderbetriebsvermögen in eine Schwesterpersonengesellschaft
  • Buchwertprivileg bei einer Teilmitunternehmeranteilsübertragung
  • Verpächterwahlrecht bei teilentgeltlicher Veräußerung
  • Strukturwandel zur Liebhaberei

ErbStG

  • Festsetzung der Erbschaftsteuer für den Vorerbfall nach dem Tod des Vorerben

GrEStG

  • Grunderwerbsteuer bei Abtretung eines Anspruchs auf Übertragung eines Gesellschaftsanteils

UStG

  • Vorsteueraufteilung bei gemischt genutzten Gebäuden
  • Umfang der Steuerermäßigung für Beherbergungsleistungen

AO

  • Sammelauskunftsersuchen an ein Presseunternehmen
  • Abgrenzung von schlichter Berichtigung von Erklärungen und strafbefreiender Selbstanzeige – Anwendungserlass zu § 153 AO

II. Rechtsbehelfsempfehlungen

  • Kauf einer Eigentumswohnung im Sanierungsgebiet
  • Vermietungsabsicht einer Eigentumswohnung in einer maroden Wohnanlage
  • Trotz schädlichem Beteiligungserwerb i.S.v. § 8c Abs. 1 S. 1 KStG ist ein Verlustrücktrag möglich

 

III. Einspruchsmuster – Aktuell

  • Zulässigkeit der Übertragung einer § 6b-Rücklage vor Fertigstellung des Ersatzwirtschaftsguts
  • Häusliches Arbeitszimmer bei einem Selbstständigen mit eigener Praxis
  • Minderung der Rückerstattung von Krankenversicherungsbeiträgen auf die Basiskrankenversorgung um selbst getragene Krankheitskosten
  • Anwendung des Splittingtarifs auf nichteheliche Lebensgemeinschaften
  • Monatsbezogene Betrachtungsweise bei Berechnung der Opfergrenze gem. § 33a Abs. 1 S. 1 EStG
  • Kürzung von Aufwendungen für haushaltsnahe Handwerkerleistungen um eine erhaltene Versicherungsleistung
  • Umsatzsteuerbefreiung für heilpädagogische Leistungen eines Subunternehmers
  • Gewerbesteuerliche Hinzurechnung bei durchlaufenden Krediten
  • Gewerbesteuerpflicht bei gewerblich geprägten sog. Einschiffsgesellschaften durch Devisentermingeschäfte
  • Verfassungsmäßigkeit des Zinssatzes gem. § 233a AO

Folgende Themen werden in der Vortragsreihe des Aktuellen Steuerrechts 3/2016 behandelt:

I. Aktuelles Steuerrecht-Themen

EStG

  • Kindergeld/Kinderfreibetrag – Erstausbildung nach Aufnahme eines Studiums nach Berufstätigkeit
  • Lohnsteuer – Beiträge für Berufshaftpflichtversicherung als Arbeitslohn
  • Rentenbesteuerung – Rentenbeginn bei Erwerbsminderungsrenten nach vorherigem Bezug erstattungspflichtigen Krankengeldes
  • Entfernungspauschale bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung
  • Betriebsimmobilie auf Ehegattengrundstück
  • Nutzungsausfallentschädigung als Betriebseinnahme
  • Gewerbesteueranrechnung bei unterjährigem Gesellschafterwechsel

GewStG

  • Negative Hinzurechnung von Finanzierungsanteilen

UStG

  • Veräußerung eines Miteigentumsanteils – Lieferung oder sonstige Leistung?
  • Gewährung des Vorsteuerabzugs im Billigkeitsverfahren

AO

  • Verbösernde Einspruchsentscheidung nach Ergehen eines Teilerlasses

II. Rechtsbehelfsempfehlungen

  • Einkünfteermittlung bei Verletzung der Erwerbsobliegenheit (§ 33a Abs. 1 EStG)
  • Beiträge zur betrieblichen Krankenzusatzversicherung als Sachbezüge?
  • Verjährter Pflichtteilsanspruch als Nachlassverbindlichkeit gegen sich selbst abzugsfähig?

III. Einspruchsmuster – Aktuell

  • Aufdeckung stiller Reserven bei Überführung von Rechten in eine ausländische Betriebsstätte
  • Abzinsung von Darlehensverbindlichkeiten bei nach dem Bilanzstichtag einsetzender Verzinsung
  • Anwendung der 1%-Regelung bei gebraucht erworbenen Pkw
  • Vorsteuerbeträge als Werbungskosten
  • Aufwendungen zur Beseitigung nachträglich eingetretener Schäden
  • Übertragung des Freibetrags für den Betreuungs- und Erziehungs- oder Ausbildungsbedarf des Kindes
  • Zwangläufigkeit der Kosten für Heimunterbringung bei Pflegestufe I
  • Krankheitskosten zur Abwehr einer tödlichen Krankheit und Kosten für die Beerdigung des Ehegatten
  • Abzugsfähigkeit von Ehescheidungskosten als außergewöhnliche Belastungen – § 33 Abs. 2 S. 4 EStG
  • Zugangsfiktion bei Übermittlung eines Steuerbescheids im Ausland durch die Post

Folgende Themen werden in der Vortragsreihe des Aktuellen Steuerrechts 2/2016 behandelt:

I. Aktuelles Steuerrecht-Themen

EStG

  • Aufteilbarkeit der Kosten für ein häusliches Arbeitszimmer
  • Abgeltungsteuer – Verrechnung von Altverlusten aus privaten Veräußerungsgeschäften
  • Verluste aus Optionsverfall
  • Einkünfteerzielungsabsicht bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung
  • Betriebsaufspaltung – sachliche Verflechtung durch Unternehmenssitz
  • BMF-Schreiben vom 21.12.2015 zu § 50i Abs. 2 EStG
  • Keine Gewährung von Gesellschaftsrechten, bei ausschließlicher Gutschrift auf dem Kapitalkonto II
  • Erleichterung der gewinnneutralen Realteilung

ErbStG

  • Verdeckte Einlage und Erbschaftsteuer

GrEStG

  • Treuhandverträge/Anteilsvereinigung bei Erbauseinandersetzung

UStG

  • Nebenleistungen zu einer umsatzsteuerfreien Vermietung
  • Umsatzsteuerlichen Organschaft und Vorsteuerabzug einer Holdinggesellschaft
  • Vorsteuerabzug bei beabsichtigter Unternehmensgründung

II. Rechtsbehelfsempfehlungen

  • Gewillkürtes Betriebsvermögen bei einer Garage?
  • Vorzeitige Anforderung von Steuererklärungen für das Kalenderjahr 2015
  • Aktuelles über die Verfassungswidrigkeit der Hinzurechnung von Miet- und Pachtzinsen bei der Gewerbesteuer

III. Einspruchsmuster – Aktuell

  • Berechnung der nicht abzugsfähigen Betriebsausgaben bei Fahrten zwischen Wohnung und Betriebsstätte
  • Abschreibungsberechtigung bei mittelbarer Grundstücksschenkung
  • Ermittlung beruflich veranlasster Übernachtungskosten eines auswärtstätigen Arbeitnehmers bei Mitnahme von Familienangehörigen
  • Abgeltungsteuer und Werbungskostenabzugsverbot bei nachträglichen Schuldzinsen aus der Finanzierung von Bürgschaftszahlungen
  • Verfassungsmäßigkeit des Kinderfreibetrags
  • Zahlungen an ausländische Domizilgesellschaft
  • Verdeckte Gewinnausschüttung durch nicht kostendeckende Vermietung eines Einfamilienhauses an den Gesellschafter-Geschäftsführer
  • Umsatzsteuerpflichtige Vermietung von Abstellplätzen an Kfz-Händler
  • Gutglaubensschutz an das Vorliegen der Voraussetzungen des Vorsteuerabzugs im Festsetzungsverfahren
  • Zulässigkeit der Firmierung einer Steuerberatungsgesellschaft zusätzlich mit dem Wort „STEUER“ im Namen

Folgende Themen werden in der Vortragsreihe des Aktuellen Steuerrechts 1/2016 behandelt:

I. Aktuelles Steuerrecht-Themen

  • Praxisrelevante Änderungen durch das Steueränderungsgesetz 2015

EStG

  • Werbungskostenabzug bei beruflicher und privater Feier
  • Fahrten Wohnung/Betrieb – Dreiecksfahrten
  • Berücksichtigung von Kindern – Mehraktige Ausbildung
  • Neues zum Kindergeldanspruch
  • Übertragungskosten eines Mitunternehmeranteils als Betriebsausgabe

ErbStG

  • Familienheim und Erbschaftsteuer

AO

  • Auslegungsfehler und offenbare Unrichtigkeit
  • Auskunftsersuchen an Dritte ohne vorherige Sachverhaltsaufklärung beim Steuerpflichtigen
  • Gerichtliche Kontrolle einer verbindlichen Auskunft

UStG

  • Verzicht auf die Umsatzsteuerbefreiung einer Grundstückslieferung
  • Rechnungspflichtangaben und unrichtiger oder unberechtigter Umsatzsteuerausweis

II. Rechtsbehelfsempfehlungen

  • Sind die Leistungen einer Fahrschule umsatzsteuerpflichtig?
  • Auskunftsersuchen des Finanzamts an Dritte immer berechtigt?
  • Berücksichtigung von Verlusten aus nebenberuflichen Tätigkeiten i.R.d. § 3 Nr. 26 EStG

III. Einspruchsmuster – Aktuell

  • Geltendmachung eines Investitionsabzugsbetrags nach Außenprüfung
  • Aufteilung eines Mehrergebnisses nach Betriebsprüfung auf die Gesellschafter einer Gemeinschaftspraxis
  • Zusammenveranlagung mit Ehegatten im Pflegeheim trotz Begründung einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft mit einer dritten Person
  • Widerruf des Wahlrechts nach § 37b EStG zur Pauschalversteuerung
  • Firmenjubiläum als Betriebsveranstaltung
  • Schenkungsteuer auf verdeckte Gewinnausschüttungen?
  • Verdeckte Gewinnausschüttung durch nicht kostendeckende Miete
  • Ermäßigter USt-Satz bei Krankenfahrten
  • Vorsteuerabzug aus Rechnung mit einer Anschrift, an der keine büromäßigen Aktivitäten stattfinden
  • Rechtmäßigkeit eines Sammelauskunftsersuchens

Buchungen einzelner Seminar-Termine sind nicht möglich. Sie können jedoch Ihren Teilnehmerausweis auf eine/n Verbandskollegen/in oder Mitarbeiter/in Ihrer Praxis übertragen.