Die neuen Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff

Das Seminar „Die neuen GoBD 2015“ behandelt die neuen „Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff“ (GoBD), welche von der Finanzverwaltung mit BMF-Schreiben vom 14.11.2014 veröffentlicht worden.

Das BMF hat damit erstmals verbindliche Beschreibungsstandards für den Datenzugriff aller steuerrelevanten, digitalen und maschinell auswertbaren Daten veröffentlicht, die bereits seit dem 01.01.2015 zu beachten sind. Dauerfristverlängerungen gelten nicht mehr für die Erstellung und Festschreibung der monatlichen Buchführung. Bei Nichtbeachtung der neuen GoBD können sich fatale Folgen für Steuerberater und Unternehmer ergeben: das Risiko des Verlustes der Beweiskraft der Buchführung durch formale Fehler.

 

 

Referent(en)

Dipl.-Finanzwirt Wolfram Gärtner, Neuss

Seminarinhalte für das Seminar „Die neuen GoBD 2015“

  1. Die neuen Anforderungen an das Buchführungsverhalten, Belegwesen, Erstellung, Festschreibung, Dokumentation, Speicherung und elektronische Aufbewahrung steuerrelevanter Daten
  2. Verkürzung des monatlichen Buchungszeitraums um 10 Tage, Jahresbuchhaltung ist nicht mehr möglich
  3. Erweiterung des Datenzugriffs auf vorgelagerte PC- und Registrierkassensysteme, Warenwirtschaftssysteme, Datenmanagementsysteme, Unternehmer-online, Zahlungsverkehrssysteme, betrieblicher Mailverkehr etc.
  4. Finanzverwaltung setzt Fachprüfer für den Datenzugriff ein