Das traditionelle Herbst-/Winterseminar mit allen aktuellen Steuerrechtsänderungen zur Vorbereitung auf die Einkommensteuererklärung

Im Fokus der Einkommensteuererklärung 2014 stehen u. a. die Umsetzung der Reisekostenrechtsreform 2014, zahlreiche aktuelle Verwaltungsanweisungen, u. a. zu § 35a EStG, und die (Fort-)Entwicklung der Rechtsprechung.

Die Themen sind – wie gewohnt – nach ihrer Bedeutung für die tägliche Praxis im Rahmen der Einkommensteuererklärung gewichtet und anschaulich mit Praxisfällen und Schaubildern dargestellt. Zum Nachschlagen dient eine umfangreiche Arbeitsunterlage.

Besuchen Sie für weitergehende Informationen zur Einkommensteuererklärung auch unsere Sonderseite www.einkommensteuer-seminar.de.

 

Referent(en) Dipl.-Finw. Manfred Keil, Steuerberater, Rinteln (K)
Dipl.-Finw. Markus Perschon, Steuerberater, Escheburg  (P)
Dipl.-Finw. Stefan Nordbruch, Dozent an der Steuerakademie Niedersachsen, Rinteln (N)
Dipl.-Finw. Michael Seifert, Steuerberater, Troisdorf  (S)

Seminarinhalte für das Seminar „Einkommensteuererklärung 2014“

  1. Unternehmensbereich
    1. Neueste Entwicklungen zum Investitionsabzugsbetrag / zu Sonderabschreibungen (§ 7g EStG)
    2. Gewinnermittlung nach § 4 Abs. 3 EStG (10-Tageszeitraum, Übergangsgewinnverteilung, Gewerbesteuer)
    3. Pauschalierung bei Sachzuwendungen (§ 37b EStG)
    4. Dienstverhältnis mit nahen Angehörigen
    5. USt-Erstattungen (z. B. Berufsbetreuer) und Steuerermäßigung nach § 34 EStG
    6. Elektro-Pkw und Hybridfahrzeuge (BMF-Schreiben)
    7. Reisekostenreform 2014 und Auswirkung auf Gewinnermittler
  2. Arbeitnehmerbereich
    1. Praktische Umsetzung der Reisekostenreform 2014: Erste Tätigkeitsstätte / Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte / Verpflegungsmehraufwand / Doppelte Haushaltsführung
    2. Dienstwagen in der ESt-Erklärung (Veranlagungsfolgen der Reisekostenreform 2014)
    3. Neues zum häuslichen Arbeitszimmer (BFH-Rechtsprechung)
    4. Abfindungszahlungen (§§ 24, 34 EStG)
    5. Neuerungen zu den sonstigen Werbungskosten
  3. Einkünfte aus Kapitalvermögen / Abgeltungsteuer
    1. Steuererstattungszinsen
    2. Angehörigen-Darlehensverhältnisse
    3. aktuelle Rechtsprechung zum Werbungskostenabzug trotz Abgeltungsteuer
    4. Investmenterträge aus ausländischen Beteiligungen
    5. Streubesitzdividende
    6. Ausblick: Kirchensteuerabzug ab 2015
  4. Rund ums Haus
    1. Nachträgliche Schuldzinsen (neue BFH-Rechtsprechung)
    2. Überlassung von Wohnraum an Angehörige (Abgrenzung zur Liebhaberei)
    3. Anschaffungsnebenkosten bei unentgeltlichem Erwerb
    4. Neuregelung zur ertragsteuerlichen Behandlung der Umsatzsteuer (§ 9b EStG)
    5. Kaufpreisaufteilungsgrundsätze nach BMF (praktische Arbeitshilfe)
  5. Sonstige Einkünfte
    1. Private Veräußerungsgeschäfte gegen wiederkehrende Bezüge
      (§ 23 EStG)
    2. Rechtsprechung zum Sterbegeld
    3. Witwenrente und Rentenbesteuerung
  6. Sonderausgaben
      Kirchensteuer (u. a. im Erbfall)
  7. Außergewöhnliche Belastungen
    1. Aufwendungen für behindertengerechten Umbau
    2. Unterbringung im Seniorenwohnheim (BFH-Urteil)
    3. Unterhaltsaufwendungen
    4. Zivilprozesskosten
  8. Familie im Einkommensteuerrecht
    1. Aktuelle Entwicklung bei der Kinderberücksichtigung (duale Ausbildung, verheiratete Kinder, Neufassung Dienstanweisung Kindergeld)
    2. Kosten der erstmaligen Berufsausbildung (Abgrenzung Werbungskosten/Sonderausgaben)
  9. Sonstiges
    1. Neues BMF-Schreiben zu § 35a EStG und Blick in die Rechtsprechung (haushaltsnahe Beschäftigungsverhältnisse und Dienstleistungen / Handwerkerleistungen)
    2. Ermittlung der Steuerermäßigung bei ausländischen Einkünften (Anrechnung ausländischer Steuer) nach § 34c EStG
  10. Ausblick
    1. „Kroatiengesetz“
    2. JStG 2015
    3. LStR 2015
    4. Aktuelle Entwicklungen