Für praxiserfahrene Berater, die sich auf hohem Niveau fortbilden wollen.

Fragen der Besteuerung von Personengesellschaften und ihrer Gesellschafter sind derzeit in ein höchst dynamisches Umfeld gebettet.

Impulsgeber sind dabei die Rechtsprechung mit bedeutsamen Grundsatzurteilen sowie der Gesetzgeber, der mit dem sog. Protokollerklärungs-Umsetzungsgesetz wichtige neue Rahmendaten zu Einbringungen und mit dem Gesetz zur Anpassung des Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetzes an die Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts neue Akzente zur Planung der Unternehmensnachfolge setzt. Zögerlich verhält sich in vielen Fragen bedauerlicherweise die Finanzverwaltung, was „Umwege“ in der Gestaltungsberatung auslöst.

Das „Expertenseminar für Berater von Personengesellschaften“ geht aus Berater- wie auch aus Sicht der Finanzverwaltung auf die für die Praxis drängenden Beratungsfragen ein und zeigt sowohl Gestaltungsüberlegungen als auch Ansätze der Abwehrberatung auf. Das Seminar richtet sich an praxiserfahrene Berater, die sich auf hohem Niveau fortbilden wollen.

 

Referent(en) Dr. Martin Strahl, Steuerberater, Köln
Hermann Bernwart Brandenberg, Ltd. Ministerialrat, Düsseldorf
Dr. Reinhard Geck, Steuerberater/RA/Notar, Hannover

Seminarinhalte für das Seminar „Expertenseminar für Berater von Personengesellschaften 2015“

  1. Neues zur vorweggenommenen Erbfolge in ertragsteuerlicher Sicht
    1. Zurückbehaltung unwesentlicher und wesentlicher Betriebsgrundlagen – Neues zur Einordnung der Komplementär-GmbH
    2. Endgültige Aufgabe der Gesamtplanannahme durch die Rechtsprechung
    3. Gestaltungsoptionen
  2. Die vorweggenommene Erbfolge im Lichte der Entscheidung des BVerfG zur Erbschaftsteuer und des Gesetzentwurfes
  3. Das steuerliche Kapitalkonto
    1. Abgrenzung von Gesellschafter-Eigenkapital- und Gesellschafter-Fremdkapital-konten
    2. Einbringung versus Einlage – Neues zum Kapitalkonto II
    3. Das aktivisch gewordene Kapitalkonto
  4. Die teilentgeltliche Übertragung eines Mitunternehmeranteils
    1. Teilentgeltliche Veräußerung
    2. Teilentgeltliche Betriebsaufgabe
    3. Teilentgeltliche Übertragung einzelner Wirtschaftsgüter
  5. Die vollentgeltliche Übertragung von Mitunternehmeranteilen – Bestätigung der Gesamtplanannahme
  6. Einbringung betrieblicher Sachgesamtheiten in eine Mitunternehmerschaft unter Ausnutzung von Gestaltungsmöglichkeiten durch das Protokollerklärungs-Umsetzungsgesetz
  7. Neues zur atypisch stillen Beteiligung
    1. Abzugsfähige und verrechenbare Verluste
    2. Schenkungsvollzug
    3. Gewinnermittlung
    4. Gewerbesteuerlicher Verlustabzug
    5. Einbringung gem. § 24 UmwStG
    6. Einkommensteuerrechtlicher Formwechsel
    7. Eignung als Organ und Organträger
  8. Neues zur Übertragung zwischen Schwester-Personengesellschaften
  9. Fallen und Lösungsmöglichkeiten bei Realteilung und Sachwertabfindung
  10. Aktuelle Rechtsprechung
    1. Abfärbewirkung betrieblicher Tätigkeiten
    2. Ergänzungsbilanzen
    3. Weiteres
  11. Neues zur Grunderwerbsteuer
  12. Neues zur vermögensverwaltenden Gesellschaft
  13. Hinweise zur Umsatzsteuer
  14. Die Personengesellschaft im Internationalen Steuerrecht