Aktuelle Entwicklungen praxisnah und an zahlreichen Beispielen dargestellt

In der Seminarveranstaltung werden die Gestaltungsmöglichkeiten und die aktuellen Entwicklungen praxisnah und an zahlreichen Beispielen dargestellt, um so eine rechtssichere und prüfungssichere Abrechnung zu gewährleisten.

 

Referent(en) Dipl.-Finw. Michael Seifert, Steuerberater, Troisdorf

Seminarinhalte für das Seminar „Geldwerte Vorteile – Update 2014/2015“

  1. Aktuelles
    1. Lohnsteuer-Richtlinien 2015 / Lohnsteuer-Hinweise 2015
    2. Neues zur Abrechnung von Betriebsveranstaltungen bzw. zur Anwendung der 44 €-Freigrenze
    3. Amtliche Sachbezugswerte 2015
    4. Geldwerte Vorteile aus Arbeitgeberdarlehen (neues BMF-Schreiben)
    5. Arbeitgeberzusatzleistungen (BMF v. 22.5.2013 und BFH-Urteile v. 19.9.2012)
    6. Dienstwagen (Elektrofahrzeuge und BMF v. 5.6.2014, Akzeptanz eines Privatnutzungsverbotes, Reisekostenreform und Dienstwagengestellung, Arbeitnehmerzuschüsse zur Dienstwagengestellung)
    7. Aktuelle BFH-Rechtsprechung zu § 37b EStG und Verwaltungsreaktion (Geschenke an Geschäftsfreunde, Incentive-Reisen etc.)
    8. Zulässigkeit und Grenzen von Entgeltumwandlungen (Sachbezug statt Barlohn)
    9. Ausblick auf Gesetzesänderungen
  2. Nicht lohnsteuerbare und lohnsteuerfreie Sachzuwendungen
    1. Leistungen im ganz überwiegend eigenbetrieblichen Interesse (z. B. Aufmerksamkeiten, Arbeitsessen, Garagengeld etc.)
    2. Kindergartenleistungen / Betriebskindergärten
    3. Firmenhandy-Regelung und Gestaltungsmöglichkeiten
    4. Gesundheitsförderungsmaßnahmen durch den Arbeitgeber (neue Verwaltungsanweisungen)
  3. Einzelbewertung und Anwendungsfragen zur 44 €-Freigrenze
    1. Einzelbewertungsgrundsätze (Arbeitgeberdarlehen, Jobticket, Goldmünzen)
    2. Sachbezüge von Dritten: Anzeigepflicht sowie Erfassungs- u. Bewertungsfragen
    3. Anwendungsfragen zur 44 €-Freigrenze
      (Abgrenzung Barlohn / Sachzuwendung, Bestimmung des Zuflusszeitpunkts: BFH v. 14.11.2012 und Verwaltungsreaktion zu Jobtickets)
    4. Aufzeichnungs- und Aufbewahrungspflichten
    5. Sozialversicherungs- und umsatzsteuerrechtliche Aspekte
  4. Pauschalierung der Einkommensteuer bei Sachzuwendungen nach § 37b EStG
    1. Pauschalierung der Zuwendungen an Geschäftsfreunde bzw. Arbeitnehmer
      (BFH-Urteile v. 16.10.2013 und v. 12.12.2013 und Verwaltungsreaktion)
    2. LSt-Außenprüfung und nachträgliche Wahlrechtsausübung
    3. Betriebsausgabenabzug der Pauschalsteuer nach § 37b EStG (anhängiges Verfahren)
  5. Dienstwagengestellung
    1. Möglichkeit der privaten Dienstwagennutzung
      (BFH v. 6.2.2014 / Nutzungsverbot und Steuerwirksamkeit / Fahrzeugwechsel)
    2. Werkstattwagen und Gefahr des geldwerten Vorteils
    3. Inländischer Listenpreis (z. B. Elektrofahrzeuge und BMF-Schreiben v. 05.06.2014)
    4. Junggesellenklausel: Dienstwagen kontra Geschäftswagen
    5. Dienstwagennutzung für mehrere Dienstverhältnisse
    6. Dienstwagennutzung und Mini-Jobber
    7. Gelegentliches Anfahren einer ersten Tätigkeitsstätte und gwV
      (BMF-Schreiben v. 1.4.2011 und Folgewirkung des neuen Reisekostenrechts)
    8. Nutzungsentgelte des Arbeitnehmers / Zuzahlungen zu den Anschaffungskosten / Neues zum Einsatz von Tankkarten
      (BMF v. 19.4.2013 und neue Rechtsprechung)
    9. Neues zum ordnungsgemäßen Fahrtenbuch
  6. Amtliche Sachbezüge
    1. Mahlzeitengestellung in der betriebseigenen Kantine / Essenmarkengestellung
    2. Essenmarkengestellung und Gestaltungsmöglichkeiten
    3. Mahlzeiten während einer Auswärtstätigkeit
      (gesetzliche Neuregelung durch die Reisekostenreform 2014 und neue Verwaltungsanweisungen)
  7. Lohnsteuerpauschalierung von Sachzuwendungen
    1. Bonussysteme (z. B. Miles & More)
    2. PC-Schenkungen / Internetzuschüsse
    3. Pauschalierung von Mahlzeitengestellungen
  8. Weitere Einzelfragen zum geldwerten Vorteil
    1. Losgewinne: Arbeitslohn von dritter Seite, § 37b EStG und Gestaltungsmaßnahmen
    2. Personalrabatte: Anzeigepflicht, Bewertung, Entgeltumwandlungsverbot