Bieten Sie den Mandanten jetzt eine optimale Beratung!

In der steuerlichen Beratungspraxis haben Fragestellungen der Gestaltung einen erheblichen Stellenwert. Derartige Fragestellungen verlangen häufig nach einem steuerartenübergreifenden Ansatz. Sie bekommen darüber hinaus fortwährend Anstoß durch aktuelle Entwicklungen – sei es in der Gesetzgebung, der Rechtsprechung oder der Verwaltungspraxis.

Aktuelle Einflussfaktoren auf die Gestaltungspraxis sind gegenwärtig vielfach zu verzeichnen. So muss der Gesetzgeber bis zum 30. Juni 2016 die Reform des Erbschaft- und Schenkungsteuerrechts umgesetzt haben. Zum Umwandlungssteuerrecht sind durch das Steueränderungsgesetz 2015 bereits wichtige neue Rahmendaten gesetzt worden. Bedeutsame Entwicklungen sind darüber hinaus u.a. zur Übertragung einzelner Wirtschaftsgüter, zur vorweggenommenen Erbfolge sowie zur Betriebsaufspaltung zu verzeichnen.

Ihnen und weiteren Gestaltungsfeldern ist das Seminar „Gestaltende Steuerberatung“ gewidmet, welches aus Sicht der Beratungspraxis für Zwecke der Beratungspraxis konzipiert ist. Es ist nach einzelnen Themenfeldern gegliedert und richtet sich an Praxisinhaber sowie ihre qualifizierten Mitarbeiter. Begleitet wird es von einer umfassenden Arbeitsunterlage, die über das Seminar hinaus ein wichtiges Arbeitsmittel darstellt.

 

Referent(en) Dr. Ralf Demuth, Rechtsanwalt/StB, Köln
Dr. Martin Strahl, Steuerberater, Köln

Kosten für das Seminar „Gestaltende Steuerberatung*“

Die Gebühr je Teilnehmer beträgt Euro 160.00 und beinhaltet auch die Kosten für die Arbeitsunterlage sowie die erweiterte Pausenbewirtung –  ausgenommen das Mittagessen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Sollten wir Ihre Anmeldung wegen Überbuchung des Seminars ausnahmsweise nicht berücksichtigen können, werden wir Sie benachrichtigen.

Seminarinhalte für das Seminar „Gestaltende Steuerberatung*“

  1. Update zur Gestaltung der vorweggenommenen Erbfolge
    1. Neues aus dem Blickwinkel des Ertragsteuerrechts
    2. Das neue Erbschaftsteuerrecht
    3. Gestaltungsfall „Nießbrauch
  2. Fragen der Testamentsgestaltung – Zivilrecht und neues Erbschaftsteuerrecht
  3. Neues zu Umwandlungen und Einbringungen
    1. Neues zum Ausgliederungsmodell und zur Realteilung
    2. Strenge oder modifizierte Trennungstheorie? – Gestaltungswege
  4. Hinweise zur Übertragung einzelner Wirtschaftsgüter
  5. Betriebsaufspaltung in der Beratungspraxis
  6. Betriebsaufgabe und Betriebsveräußerung richtig gemacht
  7. Gestaltungsinstrument GmbH & atypisch Still
  8. Empfehlungen zu schuldrechtlichen Beziehungen zwischen Mitunternehmern und Mitunternehmerschaft
  9. Aktuelle Hinweise zu Entwicklungen im Gesellschaftsrecht
  10. Gestaltungsfalle Realisation nach § 50i EStG
    1. Wegzugsfälle
    2. Inlandsfälle – was nach dem neuen BMF-Schreiben zu tun ist
  11. Gestaltungshinweise zur Umsatzsteuer
    1. Neues zur umsatzsteuerlichen Organschaft – Chancen und Gefahrenabwehr
    2. Umsatzsteuerbefreiungen
    3. Innergemeinschaftliche Reihengeschäfte
    4. Sicherung des Vorsteuerabzugs unter Beachtung der restriktiven Rechtsprechung
  12. Spezielle Gestaltungshinweise für gemeinnützige und juristische Personen des öffentlichen Rechts
    1. Gemischt veranlasste Kosten
    2. Gemeinnützigkeit der öffentlichen Hand
    3. Kapitalertragsteuer und steuerliches Einlagekonto

Dieses Seminar wird in Sachsen-Anhalt von der Studien-Akademie Magdeburg (SAM) am 09.06.2016 in Magdeburg angeboten. Die Seminareinladung mit Anmeldeformular erhalten Sie mit gesonderter Post. Bitte melden Sie sich für diesen Termin ausschließlich mit dem Anmeldeformular der SAM an.

Es werden 6 Zeitstunden als Pflichtfortbildung für den Fachberater für Unternehmensnachfolge anerkannt.