Gegenstand des Seminars ist die professionelle Abwicklung von Aufträgen zur Erstellung von Jahresabschlüssen von Kleinst- und Kleinkapitalgesellschaften.

In diesem Zusammenhang werden zunächst die wichtigsten berufsrechtlichen Grundsätze zur Abschlusserstellung dargestellt. Anschließend werden die wesentlichen Haftungsrisiken bei der Abschlusserstellung skizziert und aktuelle Rechtsprechung zu diesem Problemkomplex diskutiert.

Nach der Verprobung der Größenklassen wird die Aufstellung des Abschlusses behandelt und – in Abhängigkeit vom Größenformat – auf die Inhalte von Bilanz, GuV und Anhang eingegangen. Abschließend werden die Themen Offenlegung und Hinterlegung anschaulich dargestellt, da diese in der Praxis immer wieder Probleme aufwerfen.

 

Referent(en) Prof. Dr. Manfred Pollanz, WP/StB, Bodmann-Ludwigshafen

Seminarinhalte für das Seminar „Jahresabschlüsse von Kleinst- und Kleinkapitalgesellschaften: Haftung – Aufstellung – Offenlegung“

  1. Verprobung der Größenklassen
    1. Beachtung berufsrechtlicher Grundsätze zur Abschlusserstellung
    2. Typische Haftungsrisiken bei der Abschlusserstellung und Darstellung aktueller Rechtsprechung zur Steuerberater-Haftung
  2. Professionelle Abwicklung von Aufträgen zur Erstellung von Jahresabschlüssen
  3. Aufstellung des Jahresabschlusses
    1. Aufstellungsfristen
    2. Umfang der Aufstellung
    3. Pflichtverletzungen und Sanktionen
  4. Die Bilanz der Kleinst- und Kleinkapitalgesellschaften
    1. Gliederungsvorschriften bei der Kleinkapitalgesellschaft
    2. Gliederungsvorschriften bei der Kleinstkapitalgesellschaft
    3. Bilanzpostenspezifische Besonderheiten
  5. Die Gewinn- und Verlust-Rechnung der Kleinst- und Kleinkapitalgesellschaft
    1. Gliederungsvorschriften bei der Kleinkapitalgesellschaft
    2. Gliederungsvorschriften bei der Kleinstkapitalgesellschaft
  6. Aufstellungsgrundsätze und Inhalte des Anhangs
  7. Offenlegung und Hinterlegung