Beraten Sie jetzt Mandanten optimal im Rahmen von beauftragten Künstlern und Publizisten!

Werden auch Ihre Mandanten vermehrt von der DRV angeschrieben und sollen Angaben zu beauftragten Künstlern und Publizisten machen? Welche Punkte sind hierbei besonders zu beachten?

Dieses Seminar bietet Ihnen eine detaillierte Hilfestellung bei der Unterstützung und Beratung Ihrer Mandanten hinsichtlich der Vorfeldermittlungen der DRV als auch bei der Begleitung der Betriebsprüfungen und der Durchführung von Widerspruchs- und Klageverfahren. Dabei werden Ihnen zur Unterstützung Ihrer täglichen Arbeit einschlägige Checklisten vorgestellt und mit auf den Weg gegeben.

Dieses Seminar wird Sie künftig noch besser in die Lage versetzen, Ihre Mandanten hinsichtlich des korrekten Umgangs mit dem Künstlersozialversicherungsgesetz richtig zu beraten.

In diesem Seminar werden sowohl die Grundlagen als auch die Feinheiten besprochen, die bei

  • der Feststellung der abgabepflichtigen Unternehmen,
  • der Feststellung der abgabepflichtigen Entgelte,
  • den Vertragsgestaltungen,
  • den Melde-, Aufzeichnungs-, Zahlungs-, Auskunfts-, Vorlage- und Vorauszahlungspflichten

zu beachten sind.

Darüber hinaus wird Ihnen die aktuelle Rechtsprechung zur Künstlersozialabgabe dargestellt. Anhand konkreter Beispiele werden Ihnen die verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten aufgezeigt, die es Ihren Mandanten ermöglichen, die Abgabelast in Grenzen zu halten.

 

Referent(en) Dipl.-Verwaltungswirt (FH) Jörg Romanowski, Wustermark

Kosten für das Seminar „Künstlersozialabgabe 2016*“

Die Gebühr je Teilnehmer beträgt Euro 100.00 und beinhaltet die Arbeitsunterlage sowie die erweiterte Pausenbewirtung.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Sollten wir Ihre Anmeldung wegen Überbuchung des Seminars ausnahmsweise nicht berücksichtigen können, werden wir Sie benachrichtigen.

Seminarinhalte für das Seminar „Künstlersozialabgabe 2016*“

  1. Neu im Prüferfokus: Künstlersozialabgabe
    1. Wird die KSA geprüft? Von wem? Wie oft?
    2. Abgabepflichtige Unternehmen
      1. Typische Verwerter
      2. Eigenwerber
      3. Generalklausel
    3. Beginn und Ende der Abgabepflicht
    4. Bemessungsgrundlage
      1. Bemessungsentgelt für die KSA
      2. Entgeltbegriff
      3. Reisekosten
      4. Nebenkosten
    5. Vertragsgestaltungen
      1. Grundsatz
      2. Künstler/Publizist – Vertreter – Verwerter
      3. Erweiterte Vermittlertätigkeit
      4. Makler-/Vermittlertätigkeit
      5. Zahlungen an Künstler/Publizisten durch Dritte
      6. Verträge mit ausländischen „Produktionsgesellschaften“
    6. Zahlungen innerhalb einer Gesellschaft bürgerlichen Rechts
    7. Entgelte an Gesellschafter oder Gesellschafter-Geschäftsführer des eigenen Unternehmens
    8. Doppelabgabe?
    9. Zahlungen an Dritte und Ausländersteuer
    10. Abwälzung der KSA
    11. Pflichten der Unternehmen
      1. Aufzeichnungspflichten
      2. Meldepflichten
      3. Vorlagepflichten
      4. Zahlungspflichten
      5. Vorauszahlungspflichten
      6. Folgen bei Nichterfüllung
    12. Aktuelle Rechtsprechung zur KSA
  2. Beratungsthema: Nach dem KSVG versicherte Künstler und Publizisten
    1. Voraussetzungen für die Künstlersozialversicherung
      1. Voraussetzungen für die Künstlersozialversicherung
      2. Umfang der sozialen Absicherung
      3. Höhe der Beiträge
      4. Einkommensbegriff
      5. Durchführung der Künstlersozialversicherung
      6. Befreiung von der Krankenversicherungspflicht
    2. Umfang der sozialen Absicherung
    3. Höhe der Beiträge
    4. Einkommensbegriff
    5. Durchführung der Künstlersozialversicherung
    6. Befreiung von der Krankenversicherungspflicht

Dieses Seminar wird in Sachsen-Anhalt von der Studien-Akademie Magdeburg (SAM) am 29.08.2016 in Halle und am 30.08.2016 in Magdeburg angeboten. Bitte melden Sie sich für diese Termine ausschließlich mit dem Anmeldeformular der SAM an.