Aktuelle Entwicklungen im Haftungsrecht für Steuerberater 2016.

Für den langfristigen Erfolg ist Risikomanagement ein unverzichtbarer Bestandteil der Qualitätssicherung Ihrer Praxis. Denn es gilt: „Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein.“

Mit diesem Anspruch bieten wir Ihnen ein Seminar an, das nicht nur über aktuelle Entwicklungen im Haftungsrecht informiert, sondern auch Praxistipps und wichtige Empfehlungen zur Vermeidung von Haftungsrisiken gibt.

Es ist unser Anliegen, Ihnen alle Informationen zur Verfügung zu stellen, die Sie benötigen, um Ihre Risiken zu reduzieren. Vor diesem Hintergrund ist das Risikomanagement wesentlicher Bestandteil eines Qualitätssicherungsprogramms für Ihre Praxis.

 

Referent(en) Inga Willems, Rechtsanwältin, Schadenabteilung, HDI Versicherung AG
Rudolf Bödege, Rechtsanwalt, Schadenabteilung, HDI Versicherung AG
Michael Brügge, Rechtsanwalt, Schadenabteilung, HDI Versicherung AG
Richard Harder, Rechtsanwalt, Schadenabteilung, HDI Versicherung AG

Kosten für das Seminar „Risikomanagement in der Steuerberaterpraxis – Update 2016“

Die Gebühr je Teilnehmer beträgt Euro 65.00 und beinhaltet die Arbeitsunterlage sowie die erweiterte Pausenbewirtung.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Sollten wir Ihre Anmeldung wegen Überbuchung des Seminars ausnahmsweise nicht berücksichtigen können, werden wir Sie benachrichtigen.

Seminarinhalte für das Seminar „Risikomanagement in der Steuerberaterpraxis – Update 2016“

  1. Qualitätssicherung als Zukunftsfrage
  2. Risikosituation
  3. Haftungsgrundlagen
    1. Mandatsvertrag
    2. Auftragsgestaltung
  4. Pflichten aus dem Mandatsvertrag
    1. Sachverhaltsaufklärung
    2. Warnpflichten bei eingeschränktem Mandat
    3. Warnpflichten bei Einschaltung eines Spezialisten
    4. Beachtung der Rechtsprechung
    5. Beratung bei Änderung der Rechtsprechung
  5. Kausalität
  6. Schaden
    1. Gesamtvermögensvergleich
    2. Vorteilsanrechnung
  7. Mitverschulden
  8. Verjährung
  9. Haftungsbeschränkung
    1. Haftungsbeschränkung durch Gestaltung
    2. Haftungsbeschränkung durch Vertrag
  10. Haftung der Sozietät
    1. Scheinsozietät
    2. Gemischte Sozietät
  11. Vertrag mit Schutzwirkung zugunsten Dritter
    1. Scheinsozietät
    2. Gemischte Sozietät
  12. Auskunftsvertrag
  13. Vorsorgemaßnahmen gegen Inanspruchnahme durch Nichtmandanten
  14. Vorsorgemaßnahmen gegen Inanspruchnahme durch Mandanten
  15. Überblick über die Berufshaftpflichtversicherung

Die Teilnahme an dem Qualitätssicherungsprogramm wird für Verbandsmitglieder, die bei der HDI Versicherung AG eine Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung abgeschlossen haben, mit einem Prämiennachlass honoriert.

Voraussetzungen für einen 10%igen Prämiennachlass in der VH-Versicherung

  1. Teilnahme an diesem Risikomanagement-Seminar
  2. Nachweis von weiteren 36 Stunden Fortbildung durch den Fortbildungspass des Verbandes

Anmerkung:
Die Rabattgewährung erfolgt jeweils von Jahr zu Jahr unter den zuvor genannten – jährlich neu zu erfüllenden – Voraussetzungen.
Der Nachweis der Fortbildung muss vom Versicherungsnehmer spätestens als Anlage zu dem jeweiligen Fragebogen des Versicherers für das abgelaufene Versicherungsjahr erbracht werden.
Die Summe aller qualitätsbezogenen Nachlässe ist auf 3.000 Euro begrenzt.