2-Tages-Seminar, ideal auch für Neu-, Quer- und Wiedereinsteiger.

In kaum einem anderen Bereich ändern sich derzeit die  gesetzlichen Regelungen so schnell wie in der Sozialversicherung. Hier müssen Mitarbeiter in Steuerberatungskanzleien über gute Grundlagen verfügen und ständig auf dem Laufenden bleiben, denn Beitragsnachforderungen sind teuer und können für Mandanten weitreichende Folgen nach sich ziehen.

Dieser Grundkurs informiert in nur zwei Tagen über die wesentlichen Grundlagen und die aktuellen Änderungen des SV-Rechtes.

Hierbei wird Grundwissen geschaffen, das zum Beispiel bei folgenden Arbeiten behilflich ist:

  • Wie schätze ich einen neuen Mitarbeiter sv-rechtlich korrekt ein?
  • Wer unterliegt als abhängig Beschäftigter der SV-Pflicht?
  • Wie kann ich mir dabei Rechtssicherheit verschaffen?
  • Wie ist der Mitarbeiter krankenversichert?Wann gelten Mindestlöhne?
  • Wie funktioniert das Ausgleichsverfahren zur Lohnfortzahlung?
  • Wie melde ich Mitarbeiter korrekt an?
  • Was muss bei der Sofortmeldung beachtet werden?
  • Was muss bei Mitarbeitern im Privathaushalt beachtet werden?
  • Wie bereite ich mich richtig auf eine Betriebsprüfung der DRV vor, was muss dabei beachtet werden?
  • Welche Unterlagen sollten unbedingt vorhanden sein?
  • Was muss hinsichtlich der gesetzlichen Unfallversicherung beachtet werden?
  • Wann und wie muss ein Unternehmen zur Künstlersozialkasse angemeldet werden?

Dieser Grundkurs richtet sich speziell an die Mitarbeiter aus Steuerberatungskanzleien und Lohnbüros, die erst seit Kurzem in diesem Bereich arbeiten oder sich einen schnellen aktuellen Überblick verschaffen müssen. Somit ist das Seminar auch ideal für Neu-, Quer- und Wiedereinsteiger, z. B. nach der Elternzeit.

 

Referent(en) Dipl.-Verwaltungswirt (FH) Jörg Romanowski, Wustermark
Uhrzeit jeweils 9.00 bis 16.00 Uhr

Kosten für das Seminar „Sozialversicherung in der Lohnabrechnung 2016“

Die Gebühr je Teilnehmer beträgt Euro 305.00 und beinhaltet die Arbeitsunterlage, die erweiterte Pausenbewirtung sowie das Mittagessen inkl. eines Kaltgetränks.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Sollten wir Ihre Anmeldung wegen Überbuchung des Seminars ausnahmsweise nicht berücksichtigen können, werden wir Sie benachrichtigen.

Seminarinhalte für das Seminar „Sozialversicherung in der Lohnabrechnung 2016“

  1. Grundsätze zur SV-Pflicht und -Freiheit
    1. Feststellung einer sv-pflichtigen Beschäftigung
    2. Voraussetzungen der Sozialversicherungspflicht
    3. Statusfeststellungsverfahren
    4. Mitarbeiter mit Besonderheiten in der SV (zum Beispiel der Minijobber, Gesellschafter, mitarbeitende Familienangehörige …)
    5. Lohnsplitting – Einheitliches Beschäftigungsverhältnis
    6. Familienversicherung, KV-Pflicht oder KV-Freiheit (gesetzliche oder private KV)
  2. Grundlagen der Berechnung der SV-Beiträge
    1. Arbeitsentgelt
    2. Entstehungsprinzip  und Zuflussprinzip
    3. Mindestlohn
    4. Lohnabzugsverfahren
    5. Fälligkeit der Beiträge
    6. Beitragsnachweis
    7. Säumniszuschläge
    8. Verjährungen
    9. Zu Unrecht gezahlte Beiträge
    10. Ausgleichsverfahren bei Lohnfortzahlung
  3. SV-Melderecht 
    1. Beitragsaufteilung bei sv-pflichtiger Mehrfachbeschäftigung
    2. Sozialversicherungsausweis
    3. Mitführungspflicht von Personaldokumenten in bestimmten Wirtschaftsbereichen und Abgabe von Sofortmeldungen
    4. Haushaltsscheck
    5. An-, Unterbrechungs- und Abmeldungen
  4. Kurzabriss zur Betriebsprüfung der DRV
    1. Wer, wann und was wird geprüft?
    2. Welche Unterlagen müssen vorgelegt werden?
  5. Aktuelle Rechtsänderungen und aktuelle Rechtsprechung
    1. Künstlersozialabgabe: ein Kurzüberblick
    2. Prüfung der UV durch die DRV – Kurzüberblick