Rechtsentwicklungen 2015 sowie gesetzliche Neuerungen ab 2016 auf einen Blick.
Dargestellt werden die Rechtsentwicklungen in 2015 sowie die gesetzlichen Neuerungen zum 1.1.2016.
Basis der Veranstaltung ist eine umfangreiche Arbeitsunterlage: UStG und UStDV mit Rechtsstand 1.1.2016; Umsatzsteuer-Anwendungserlass (UStAE) in konsolidierter Fassung zum 1.1.2016 mit optischer Hervorhebung der in 2015 erfolgten Änderungen; ergänzende und teilweise kommentierende Anmerkungen der Referenten zum UStAE, die schwerpunktmäßig in der Veranstaltung besprochen werden; Mehrwertsteuer-Systemrichtlinie (MwStSystRL) und Durchführungsordnung zur MwStSystRL, Rechtsstand 1.1.2016.

Optisch wird die Tagung mit einer PowerPoint-Präsentation begleitet, die den Tagungsteilnehmern mit der Tagungsunterlage ausgehändigt wird.

 

Referent(en) Dipl.-Finanzwirt Hans-Georg Janzen, Steuerberater, Borken
Prof. Dr. Otto-Gerd Lippross, Rechtsanwalt/Steuerberater, Münster

Seminarinhalte für das Seminar „Umsatzsteuer 2016“

  1. Leistung oder Schadensersatz
    Überblick über die umsatzsteuerlichen Folgen bei Gewährleistungsfällen
    (BFH v. 1.4.2015 – V B 150/14)
  2. Geschäftsveräußerung
    Hinweis auf neueste Entwicklungen in der Rechtsprechung
  3. Unternehmer, Unternehmen
    1. Problem der Nachhaltigkeit (BFH v. 12.8.2015 –  XI R 43/13)
    2. Rahmen des Unternehmens (EuGH v. 9.7.2015 – C-331/14)
  4. Organschaft
    Folgen aus der unterbliebenen Anpassung des deutschen Rechts an die Vorgaben in der MwStSystRL
    (EuGH v. 16.7.2015 – C-108/14 und C-109/14, Larentia + Minerva GmbH & Co. KG und Marenave Schiffahrts AG)
  5. Juristische Personen des öffentlichen Rechts
    Voraussichtliche Neuregelung in Form eines § 2b UStG zum 1.1.2017
  6. Lieferung/sonstige Leistung
    1. Bestelleintritt des Leasinggebers (BMF v. 31.8.2015 – III C2 – S 7100/07/10031:005)
    2. Lieferort bei Einfuhrlieferungen (BFH v. 29.1.2015 – V R 5/14)
    3. Auf elektronischem Weg erbrachte sonstige Leistungen, Abgrenzungsprobleme
      (FG Köln v. 14.5.2014 –  9 K 3338/09, Rev. eingelegt, Az. BFH: XI R 29/14)
  7. Reihengeschäft
    1. Aktuelle Rechtslage
    2. Stand der Vorarbeiten für eine neue gesetzliche Neuregelung
  8. Steuerbefreiungen
    1. Kreditkartenumsätze (BMF v. 16.7.2014 – IV D3 –  S 7160/14/10001)
    2. Selbstständige und nichtselbstständige Nebenleistungen bei Vermietungsleistungen
      (EuGH v. 16.4.2015 – C-42/14)
    3. Aktuelle Entwicklungen bei heilberuflichen Dienstleistungen (BFH v. 4.12.2014 – V R 16/12) und Krankenhausleistungen (BFH v. 18.3.2015 – XI R 38/13)
    4. Risiken bei innergemeinschaftlichen Lieferungen
      (EuGH v. 18.12.2014 C-131/13; BFH v. 19.3.2015 – V R 14/14 )
    5. Arbeitsvermittler (BFH v. 29.7.2015 – XI R 35/13)
  9. Bemessungsgrundlage, Änderung der Bemessungsgrundlage
    1. Auswirkungen der Rechtsprechung des BFH zu Preisnachlässen von Vermittlern und Zentralregulierern
      (BMF v. 27.2.2015 – IV D2 – S 7200/07/10003)
    2. Minderung der Bemessungsgrundlage beim Sicherungseinbehalt
      (BMF v. 3.8.2015 – III C2 –  S 7333/08/10001:004)
  10. Übergang der Steuerschuldnerschaft nach § 13b UStG
    1. Begriff der Bauleistung (BFH v. 28.8.2014 – V R 7/14; BMF v. 28.7.2015 – III C3 –  S 7279/14/1003; Steueränderungsgesetz 2015)
    2. Rechtslage bei Bauleistungen bis zum 14.2.2014, ab 15.2.2014 und auf Grund der Änderungen des KroatienAnpG ab 1.10.2014
    3. Rechtsprechung zur Frage der Verfassungsmäßigkeit des § 27 Abs. 19 UStG
  11. Rechnungsberichtigung im Falle des § 14c UStG
    1. Rechtsfolgen der Rechnungsberichtigung
      (BMF v. 7.10.2015 – III C2 – S 7282/13/10001)
    2. Entstehung der Steuer nach § 14c Abs. 1 UStG
      (BMF v. 2.4.2015 – IV D2 -S 7270/12/10001; Steueränderungsgesetz 2015)
  12. Vorsteuerabzug
    1. Verlust des Vorsteuerabzugs bei unrichtigen Rechnungsangaben
      (BFH v. 22.7.2015 – V R 23/14)
    2. Unternehmerische Mindestnutzung bei teilunternehmerischer Nutzung
      (BFH, Vorlagebeschluss v. 16.6.2015 – XI R 15/13
    3. Vorsteuerabzug in Holdingfällen
      (EuGH v. 16.7.2015 – C-108/14 u. C-109/14 Larentia + Minerva GmbH & Co. KG und Marenave Schiffahrts-AG)