Das Halbtagsseminar vermittelt wichtige Grundlagen des Umsatzsteuerrechts, speziell bezogen auf das Güter- und Personenbeförderungsgewerbe.

Die Besprechung praxisbezogener Beispielsfälle steht im Mittelpunkt des Seminars.

Referent(en) Dipl.-Finanzwirt (FH) Tino Müller, Steuerberater, Zerbst

Seminarinhalte für das Seminar „Umsatzsteuer im Güter- und Personenbeförderungsgewerbe 2013“

  1. Grenzüberschreitende Güterbeförderungen
    • Allgemein
    • Ortsbestimmung bei grenzüberschreitenden Güterbeförderungen (Rechtslage bis zum 31.12.2009)
    • Änderungen bei der Ortsbestimmung sonstiger Leistungen ab dem 01.01.2010
    • Güterbeförderungsleistungen gegenüber Unternehmern
    • Besonderheit Frachtnachnahme bei innergemeinschaftlichen Güterbeförderungen
    • Besonderheit Transport von/zu innergemeinschaftlichen Betriebsstätten
    • auf das Drittlandsgebiet beschränkte Beförderungsleistungen
    • Güterbeförderungsleistungen gegenüber Nichtunternehmern
    • steuerfreie Güterbeförderungsleistungen i.S.d. § 4 Nr. 3a UStG
  2. Personenbeförderungen im Taxen- und Mietwagenverkehr
    • Abgrenzung Taxen- und Mietwagenverkehr
    • genehmigter Linienverkehr
    • Beförderungen, die unter die Freistellungsverordnung zum PBefG fallen
    • begünstigte Beförderungsstrecke
    • Beförderung kranker und verletzter Personen (§ 4 Nr. 17b UStG)
  3. Grenzüberschreitende Personenbeförderungen
  4. Vorsteuerabzug aus Eingangsleistungen
    • Rechnungserfordernisse
    • Vorsteuer-Vergütungsverfahren
  5. Leistungsbezug von ausländischen Unternehmern (§ 13b UStG)