Status Buchung möglich

Referent Dipl.-Fw. (FH) Wolfram Gärtner

Ort und Termin 16.08.2017, 09:00 Uhr – 17:00 Uhr, Bad Zwischenahn/Ohrwege
Gesellschaftshaus Ohrweger Krug, Querensteder Str. 1, 26160 Bad Zwischenahn/Ohrwege
17.08.2017, 09:00 Uhr – 17:00 Uhr, Osnabrück
Novum Hotel Osnabrück (ehemals Ibis Hotel), Blumenhaller Weg 152, 49078 Osnabrück
22.08.2017, 09:00 Uhr – 17:00 Uhr, Braunschweig
Mercure Hotel Atrium Braunschweig, Berliner Platz 3, 38102 Braunschweig
23.08.2017, 09:00 Uhr – 17:00 Uhr, Hannover (1)
Steuerberaterverband Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V., Verbandsgeschäftsstelle, Zeppelinstraße 8, 30175 Hannover – Bitte nutzen Sie das Parkhaus des HCC –
24.08.2017, 09:00 Uhr – 17:00 Uhr, Hannover (2)
Steuerberaterverband Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V., Verbandsgeschäftsstelle, Zeppelinstraße 8, 30175 Hannover – Bitte nutzen Sie das Parkhaus des HCC –

Gebühren Die Gebühr je Teilnehmer beträgt Euro 175,00 und beinhaltet auch die Kosten für die Arbeitsunterlage sowie die erweiterte Pausenbewirtung – ausgenommen das Mittagessen.

Seminarinhalte Aktuelle Rechtsentwicklungen im Bereich der Besteuerung von Personengesellschaften zeigen erneut auf, wie schwierig es ist, die komplexen Zusammenhänge des Handels- und Steuerrechts innerhalb der Gestaltungs- und Beratungspraxis zu vernetzen. Im Rahmen der diesjährigen Seminarreihe „GmbH & Co. KG“ werden zunächst neue Rechtsentwicklungen aus der Rechtsprechung des BFH sowie den dazu ergangenen BMF-Schreiben erläutert. Der IV. Senat des BFH hat mit seinen Urteilen v. 29.07.2015 und v. 04.02.2016 die Einbringung gegen Gewährung von Gesellschaftsrechten entgegen der Rechtsauffassung der Finanzverwaltung entschieden. Zudem hat der III. Senat des BFH den Gesellschafteraustritt unter Mitnahme eines Teilbetriebs zugunsten der Buchwertfortführung entschieden. Andererseits hat aber der IV. Senat die steuerliche Behandlung von unterjährlich vollzogenen Anteilsveräußerungen im Bereich des § 35 EStG erheblich verschärft. Ein weiterer Schwerpunkt des Seminars sind die steuerlichen Rechtsfolgen einer Übertragung von Immobilien aus dem Privatvermögen der Gesellschafter in eine gewerblich geprägte oder eine gewerblich entprägte GmbH & Co. KG.

 

Inhalt

I. Übertragung/Einbringung gegen Gewährung von Gesellschaftsrechten
1. Kein tauschähnlicher Vorgang bei Gutschrift auf Kapitalkonto II
2. BMF-Schreiben v. 26.07.2016 – BStBl. 2016 I S. 684
3. Gesellschafterkonten mit und ohne Eigenkapitalcharakter
4. § 24 UmwStG: Einbringungen gegen Mischentgelt vor dem 01.01.2015

II. Aktuelle Rechtsentwicklungen
1. Übertragung von Mitunternehmeranteilen an einer Besitz-PersGes
2. Unentgeltliche Übertragung eines Teilanteils mit nachfolgendender Ausgliederung des zurückbehaltenen Sonderbetriebsvermögens
3. Einbringung unter Beachtung des BFH-Urteils v. 02.04.2008 – IX R 18/06
4. Gesellschafteraustritt gegen Übertragung eines Teilbetriebs
5. Unterjähriger Gesellschafterwechsel: Auswirkungen im Bereich des § 35 EStG
6. Aufnahme neuer Gesellschafter – Gewinnvorabmodell ist gescheitert?
7. Abschreibung in der Ergänzungsbilanz bei Anteilserwerb

III. Übertragung von Immobilien aus dem Privatvermögen in eine gewerblich geprägte GmbH & Co. KG
1. Gründung einer gewerblich geprägten GmbH & Co. KG
2. Übertragung als privates Veräußerungsgeschäft i.S. des § 23 EStG
3. Unentgeltliche Übertragung bzw. Einlage in das Gesellschaftsvermögen
4. Veräußerung an die GmbH & Co. KG
5. Behandlung von Erhaltungsaufwendungen
6. Behandlung von Verbindlichkeiten des Gesellschafters
7. Umsatzsteuerliche Auswirkungen
8. Grunderwerbsteuerliche Auswirkungen

IV. Übertragung von Immobilien aus dem Privatvermögen in eine gewerblich entprägte GmbH & Co. KG
1. Systematik der Besteuerung vermögensverwaltender PersGes
2. Voraussetzungen einer gewerblichen Entprägung
3. Einbringung unter Beachtung der BFH-Urteile v. 02.04.2008 – IX R 18/06 sowie v. 18.10.2011 – IX R 15/11

Dieses Seminar wird in Sachsen-Anhalt von der Studien-Akademie Magdeburg (SAM) am 07.12.2017 in Magdeburg und am 12.12.2017 in Halle angeboten. Bitte melden Sie sich für diese Termine ausschließlich mit dem Anmeldeformular der SAM an.