Status Buchung möglich

Referent Dipl.-Fw. (FH) Wolfram Gärtner

Ort und Termin 18.10.2017, 09:00 Uhr – 17:00 Uhr, Braunschweig
Mercure Hotel Atrium Braunschweig, Berliner Platz 3, 38102 Braunschweig
19.10.2017, 09:00 Uhr – 17:00 Uhr, Hannover
Steuerberaterverband Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V., Verbandsgeschäftsstelle, Zeppelinstraße 8, 30175 Hannover – Bitte nutzen Sie das Parkhaus des HCC –
23.10.2017, 09:00 Uhr – 17:00 Uhr, Bad Zwischenahn/Ohrwege
Gesellschaftshaus Ohrweger Krug, Querensteder Str. 1, 26160 Bad Zwischenahn/Ohrwege
24.10.2017, 09:00 Uhr – 17:00 Uhr, Osnabrück
Novum Hotel Osnabrück (ehemals Ibis Hotel), Blumenhaller Weg 152, 49078 Osnabrück

Gebühren Die Gebühr je Teilnehmer beträgt Euro 160,00 und beinhaltet die Arbeitsunterlage, die erweiterte Pausenbewirtung sowie das Mittagessen inkl. eines Kaltgetränks.

Seminarinhalte Die Erstellung von Jahresabschlüssen und die Überleitung abweichender Werte in eine gesonderte Steuerbilanz ist mittlerweile bei vielen Mitarbeiter/innen zum Tagesgeschäft geworden. Dabei muss oftmals unter großem Zeitdruck gearbeitet werden, was wiederum zur Folge hat, dass kaum noch Zeit vorhanden ist, anstehende Rechtsfragen im Bereich der handels- und steuerrechtlichen Bilanzierung zu klären, bevor der Geschäftsvorfall gebucht wird.

Das insbesondere auf Mitarbeiter/innen ausgerichtete Seminar ist auf die rechtliche Sachbehandlung immer wieder vorkommender Geschäftsvorfälle in der Buchführungs- und Bilanzierungspraxis ausgerichtet. Zudem werden die typischen Rechtsfragen zur Folgebewertung des Anlage- und Umlaufvermögens dargestellt. Im Rahmen der Seminarveranstaltung wird die jeweils aktuelle Rechtslage zu den ausgewählten Einzelthemen vorgestellt.

 

Inhalt

I. Bilanzierung typischer Geschäftsvorfälle
1. Anschaffungskosten: Ermittlung und Buchung im Anlage- und Umlaufvermögen
2. Zurechnung: Die typischen Fälle des wirtschaftlichen Eigentums
3. Aufteilung von Anschaffungskosten bei bebauten Grundstücken
4. Anschaffungen gegen Ratenzahlung oder Gewährung einer Leibrente
5. Handels- und steuerrechtliche Herstellungskosten nach neuer Rechtslage
6. Handels- und steuerrechtliche Behandlung von schwebenden Geschäften
7. Selbst geschaffene immaterielle Vermögensgegenstände des Anlagevermögens
8. Abschreibung auf derivative Geschäfts- oder Firmenwerte
9. Ansatz-, Verteilungs- und Ansammlungsrückstellungen, Abzinsung von Rückstellungen
10. Mietkaufgeschäfte
11. Bilanzierung von Grundstücken im Miteigentum

II. Besondere Fälle im Bereich der Folgebewertung zum Stichtag
1. Wertaufhellung und bessere Erkenntnisse nach dem Abschlussstichtag
2. Bewertung des Anlagevermögens: Bewertungsregel, handelsrechtlicher Zeitwert, steuerlicher Teilwert, Bestimmung einer voraussichtlich dauernden Wertminderung
3. Bewertung des Umlaufvermögens: strenges Niederstwertprinzip versus Teilwertabschreibungswahlrecht in der Steuerbilanz
4. Bewertung von Teil- und Fertigerzeugnissen sowie von teilfertigen Arbeiten
5. Abzinsung von unverzinslichen Verbindlichkeiten in der Steuerbilanz

III. Aktuelle Rechtsentwicklungen
1. Neue Abzinsung von Pensionsrückstellungen in der Handelsbilanz
2. Bilanzierung von Bauten auf fremdem Grund u. Boden
3. Ausweitung der „Umsatzerlöse“ unter Beachtung des BilRUG
4. Die Aktivierung anschaffungsnaher Herstellungskosten
5. E-Bilanz – neue Taxonomie 6.0 ab VZ 2017
6. GoBD: Aufbewahrung elektronischer Dokumente

Dieses Seminar wird in Sachsen-Anhalt von der Studien-Akademie Magdeburg (SAM) am 05.12.2017 in Halle und am 06.12.2017 in Magdeburg angeboten. Bitte melden Sie sich für diese Termine ausschließlich mit dem Anmeldeformular der SAM an.