Status Buchung möglich

Referent Dr. Ralf Demuth, RA StB, Köln

Dr. Martin Strahl, StB, Köln


Ort und Termin 10.08.2017, 09:00 Uhr – 17:00 Uhr, Hannover
Hannover Congress Centrum (HCC) – Glashalle, Theodor-Heuss-Platz 1-3, 30175 Hannover
11.08.2017, 09:00 Uhr – 17:00 Uhr, Bad Zwischenahn/Ohrwege – AUSGEBUCHT –
Gesellschaftshaus Ohrweger Krug, Querensteder Str. 1, 26160 Bad Zwischenahn/Ohrwege

Gebühren Die Gebühr je Teilnehmer beträgt Euro 175,00 und beinhaltet auch die Kosten für die Arbeitsunterlage sowie die erweiterte Pausenbewirtung – ausgenommen das Mittagessen.

Seminarinhalte Neben der Deklarationsberatung erlangt die – vorausschauende – Gestaltungsberatung zunehmend Bedeutung. Dabei gilt es für die Mandanten Gestaltungschancen zu erkennen, aber auch Steuerfallen zu vermeiden. Fragen der steuerlichen Gestaltung können komplex sein, da sie eine steuerartenübergreifende Sichtweise erfordern und einen steten Blick auf die Entwicklungen in Gesetzgebung, Rechtsprechung und Finanzverwaltung voraussetzen.
Das Seminar „Aktuelle steuerliche Gestaltungsüberlegungen“ soll Ihnen dabei helfen, in den wichtigsten Feldern der mittelständischen Steuerberatungspraxis Gestaltungsoptionen zu erkennen und Fallstricken ausweichen zu können. Es ist hochaktuell und umschließt auch Gestaltungshinweise, welche sich aus dem neuen Unternehmenserbschaftsteuerrecht sowie aus der Anti-BEPS-Gesetzgebung ergeben.
Das aus Beratersicht gehaltene Seminar wird durch eine ausführliche Arbeitsunterlage begleitet, die Sie auch im Rahmen Ihrer Praxistätigkeit nutzen können. Es richtet sich an Berufsträger und ihre qualifizierten Mitarbeiter. 

Inhalt

I. Gestaltungen bei Kapitalgesellschaften
1. Neue Vorgaben zum Verlusterhalt
2. Renaissance der „Sparkassen-GmbH“
3. Neues zur Tarifoption
4. Hinweise zu Umwandlungen und Einbringungen
5. Liquidation von Kapitalgesellschaften

II. Gestaltungen bei Mitunternehmerschaften
1. Gründung und Aufnahme von Gesellschaften
2. Zuführungen von Betriebsvermögen zu Mitunternehmerschaften
a) Einzelne Wirtschaftsgüter
b) Trennungstheorie und Vermeidung der Problematik
c) Betriebliche Sachgesamtheiten
d) Ergänzungsbilanzen
3. Einheits-GmbH & Co. KG
4. Ausscheiden von Gesellschaftern

III. Gestaltungshinweise zum Unternehmenserbschaftsteuerrecht
1. Verwaltungsvermögen
2. Zugang zur Optionsverschonung
3. Privilegierung von Familiengesellschaften
4. Gestaltungsmöglichkeiten bei Großerwerben

IV. Gestaltungshinweise zur vorweggenommenen Erbfolge im Ertragsteuerrecht
1. Gestaltungsoptionen mit Sonderbetriebsvermögen
2. Nießbrauchsgestaltungen
3. Vermögensübertragungen gegen Versorgungsleistungen
4. Stiftungen

V. Gestaltungshinweise für Gemeinnützige und juristische Personen des öffentlichen Rechts
1. Rücklagenbildung
2. Steuerliches Einlagekonto
3. Vermeidung dauerdefizitärer Tätigkeiten

VI. Gestaltungen zu Pensionszusagen
1. Erteilung
2. Auslagerung auf Rentner-GmbH

VII. Gestaltungen bei Angehörigen
1. Ehegatten-Grundstücke
2. Arbeits- und Darlehensverhältnisse

VIII. Umsatzsteuerrechtliche Gestaltungen
1. Umsatzsteuerliche Organschaft
2. Steuerbefreiungen

IX. Steueroptimierung bei betrieblichen Feierlichkeiten
1. Jubiläen und Ehrungen
2. Betriebsfeiern

X. Gestaltungen mit internationalem Bezug

XI. Praxisreport Gestaltung

Bitte beachten Sie: Es werden 3 Zeitstunden als Pflichtfortbildung für den Fachberater für Unternehmensnachfolge anerkannt.

 

Anmeldung

Melden Sie sich für dieses Seminar bitte mit dem folgenden Anmeldeformular per Fax an.

Seminaranmeldung als PDF-Dokument >>