Status Buchung möglich

Referent Dipl.-Fw. (FH) MBA Lukas Hendricks, StB

Dipl.-Fw. (FH) Torsten Krause, StB


Ort und Termin 28.02.2018, 09:00 Uhr – 17:00 Uhr, Hannover
Hannover Congress Centrum (HCC) – Blauer Saal, Theodor-Heuss-Platz 1-3, 30175 Hannover
13.03.2018, 09:00 Uhr – 17:00 Uhr, Osnabrück
Steigenberger Hotel Remarque, Natruper-Tor-Wall 1, 49076 Osnabrück
14.03.2018, 09:00 Uhr – 17:00 Uhr, Braunschweig
Stadthalle Braunschweig – Vortragssaal, Leonhardplatz, 38102 Braunschweig
18.04.2018, 09:00 Uhr – 17:00 Uhr, Lüneburg
Seminaris Hotel Lüneburg, Soltauer Straße 3, 21335 Lüneburg
25.04.2018, 09:00 Uhr – 17:00 Uhr, Göttingen
InterCity Hotel Göttingen, Bahnhofsallee 1a, 37081 Göttingen
02.05.2018, 09:00 Uhr – 17:00 Uhr, Bad Zwischenahn/Ohrwege (1)
Gesellschaftshaus Ohrweger Krug, Querensteder Str. 1, 26160 Bad Zwischenahn/Ohrwege
03.05.2018, 09:00 Uhr – 17:00 Uhr, Bad Zwischenahn/Ohrwege (2)
Gesellschaftshaus Ohrweger Krug, Querensteder Str. 1, 26160 Bad Zwischenahn/Ohrwege

Gebühren Die Gebühr je Teilnehmer beträgt Euro 175,00 und beinhaltet auch die Kosten für die Arbeitsunterlage sowie die erweiterte Pausenbewirtung – ausgenommen das Mittagessen.

Seminarinhalte Das Seminar „Aktuelle Besteuerung von Personenunternehmen / Personengesellschaften 2018“ richtet sich an Steuerpraktiker. Es fasst die aktuellen Entwicklungen in Rechtsprechung, Gesetzgebung und den Verwaltungsanweisungen zusammen, z.B. die grundlegende Rechtsprechungsänderung zur Realteilung. Diese wird ausführlich dargestellt und weiterhin bestehende Zweifelsfragen sowie Gestaltungsempfehlungen anschaulich erörtert.

Darüber hinaus werden relevante Umwandlungsvorgänge von und auf Personenunternehmen mit den daraus resultierenden Folgen und praktischen Hinweisen erörtert und auf typische Fallstricke hingewiesen. Speziell unter Beachtung von Problemkreisen bei Personenunternehmen/Personengesellschaften sind ferner u.a. aktuelle Themenbereiche aus den Bereichen Ertragsteuerrecht (u.a. Aktuelles zur Abfärbetheorie bei Freiberuflern) und Umsatzsteuerrecht (z.B. Vorgaben des EuGH zu Praxisgemeinschaften und ähnlichen Gemeinschaften) wesentliche Inhalte des Seminars.

Im Rahmen des Seminars werden eine Vielzahl praxisnaher Problembereiche in den theoretischen Grundlagen und möglicher Abwehrberatungsansätze erörtert. Die Seminarinhalte werden laufend an die aktuellen Entwicklungen in Gesetzgebung und Rechtsprechung angepasst.

Gliederung

I. Koordinierter Erlass zur Erbschaftsteuer vom 26.7.2017

II. Ertragsteuerliche Schwerpunkte bei Personengesellschaften
1. Praktische Umsetzung der Gründung von Personengesellschaften unter praxisrelevanter Abgrenzung von Einzel- und Gesamtrechtsnachfolge (inkl. aktueller Rechtsprechung und Verwaltungsanweisung zum Wechsel der Gewinnermittlungsart)
2. Einbringungsprobleme eines Personenunternehmens nach dem sog. Mischmodell in eine Kapitalgesellschaft
3. Umstrukturierung einer Kapitalgesellschaft auf ein Personenunternehmen unter besonderer Beachtung gewerbesteuerlicher Fallstricke
4. Problembereiche des gewerblichen Grundstückshandels bei Personenunternehmen
5. Detaillierte Erörterung der neuesten Rechtsprechung zur Realteilung mit und ohne Spitzenausgleich (BFH-Entscheidungen vom 16.3.2017 und vom 30.3.2017)
6. Erörterung und Besonderheiten der Betriebsaufspaltung
7. Besonderheiten bei der Abfärbetheorie bei mehrstöckigen Strukturen
8. Bilanzierungskonkurrenz im Zusammenhang mit Sonderbetriebsvermögen
9. Aktueller Stand zur einfachen und modifizierten Trennungstheorie – Möglichkeiten der Buchwerteinbringung auch bei vorhandenen Schulden
10. Kassenbuchpflicht für Einnahmeüberschussrechner, BFH-Beschluss vom 12.7.2017
11. Einzelaufzeichungspflichten gem. § 146 AO vor dem Hintergrund der Kassennachschau 2018
12. Konsequenzen der Übertragung einer § 6b EStG-Rücklage auf das Verlustverrechnungsvolumen gem. § 15a EStG
13. Aktuelle Fragen zur gesonderten und einheitlichen Feststellung gem. § 179, 180 AO
a) Feststellungspflicht einer Ehegattengemeinschaft für den Betrieb einer Photovoltaikanlage
b) Die Kostenteilungsgemeinschaft am Beispiel einer Praxisgemeinschaft als Feststellungsgegenstand
14. Aktuelle Entwicklungen zur Liebhaberei, FG Baden-Württemberg vom 9.2.201

III. Umsatzsteuerliche Problembereiche
1. Praxisempfehlungen zu diversen EuGH-Vorlagebeschlüssen
2. Analyse und Gestaltungsempfehlung zur EuGH-Rechtsprechung zu Praxisgemeinschaften
3. Umsatzsteuerliche Beurteilung von Bruchteilsgemeinschaften

IV. Sonstige Problembereiche bei Personengesellschaften
1. Grenzbetrachtung zum Gewinnverzichtsmodell
2. Reaktionen auf die Rechtsprechungsänderung zu eigenkapitalersetzenden Finanzierungshilfen (s.a.: Urteil vom 11.7.2017 – IX R 36/15, Beschluss vom 11.1.2017 – IX R 36/15)
3. Die GmbH & atypisch stille Beteiligung als Gestaltungsinstrument
4. Double dip bei ausländischen Gesellschaftern inländischer Personengesellschaften, Anwendungsfälle und Auswirkungen des § 4i EStG
5. Anwendung der Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) auf Personengesellschaften, ausgewählte Fragen des BMF-Schreibens vom 26.9.2014 anhand von Praxisbeispielen
6. Die Abzugsbeschränkung für Geschenke bei Anwendung des § 37b EStG oder die rechtliche Qualität einer Fußnote im BStBl
7. Die Auswirkungen der Investmentsteuerreform 2018 auf die vermögensverwaltende GbR

Dieses Seminar wird in Sachsen-Anhalt von der Studien-Akademie Magdeburg (SAM) am 09.05.2018 in Magdeburg angeboten. Bitte melden Sie sich für diesen Termin ausschließlich mit dem Anmeldeformular der SAM an.