Aktuelle Rechtsentwicklungen im Bereich der Besteuerung von Personengesellschaften zeigen erneut auf, wie schwierig es ist, die komplexen Zusammenhänge des Handels- und Steuerrechts innerhalb der Gestaltungs- und Beratungspraxis zu vernetzen. Im Rahmen des Skriptes werden zunächst neue Rechtsentwicklungen aus der Rechtsprechung des BFH sowie den dazu ergangenen BMF-Schreiben erläutert.

Der IV. Senat des BFH hat mit seinen Urteilen v. 29.07.2015 und v. 04.02.2016 die Einbringung gegen Gewährung von Gesellschaftsrechten entgegen der Rechtsauffassung der Finanzverwaltung entschieden. Zudem hat der III. Senat des BFH den Gesellschafteraustritt unter Mitnahme eines Teilbetriebs zugunsten der Buchwertfortführung entschieden. Andererseits hat aber der IV. Senat die steuerliche Behandlung von unterjährlich vollzogenen Anteilsveräußerungen im Bereich des § 35 EStG erheblich verschärft. Ein weiterer Schwerpunkt des Skriptes sind die steuerlichen Rechtsfolgen einer Übertragung von Immobilien aus dem Privatvermögen der Gesellschafter in eine gewerblich geprägte oder eine gewerblich entprägte GmbH & Co. KG.

 

Seitenumfang: ca. 80 Seiten
Bindungsart: gebunden
Preis: 35.00 Euro (zzgl. 7% USt)
Rechtsstand, bzw. Erscheinungsdatum: Juli 2017
Autor(en): Dipl.-Fw. (FH) Wolfram Gärtner

 

Inhaltsverzeichnis

I. Übertragung/Einbringung gegen Gewährung von Gesellschaftsrechten
1. Kein tauschähnlicher Vorgang bei Gutschrift auf Kapitalkonto II
2. BMF-Schreiben v. 26.07.2016 – BStBl. 2016 I S. 684
3. Gesellschafterkonten mit und ohne Eigenkapitalcharakter
4. § 24 UmwStG: Einbringungen gegen Mischentgelt vor dem 01.01.2015

II. Aktuelle Rechtsentwicklungen
1. Übertragung von Mitunternehmeranteilen an einer Besitz-PersGes
2. Unentgeltliche Übertragung eines Teilanteils mit nachfolgendender Ausgliederung des zurückbehaltenen Sonderbetriebsvermögens
3. Einbringung unter Beachtung des BFH-Urteils v. 02.04.2008 – IX R 18/06
4. Gesellschafteraustritt gegen Übertragung eines Teilbetriebs
5. Unterjähriger Gesellschafterwechsel: Auswirkungen im Bereich des § 35 EStG
6. Aufnahme neuer Gesellschafter – Gewinnvorabmodell ist gescheitert?
7. Abschreibung in der Ergänzungsbilanz bei Anteilserwerb

III. Übertragung von Immobilien aus dem Privatvermögen in eine gewerblich geprägte GmbH & Co. KG
1. Gründung einer gewerblich geprägten GmbH & Co. KG
2. Übertragung als privates Veräußerungsgeschäft i.S. des § 23 EStG
3. Unentgeltliche Übertragung bzw. Einlage in das Gesellschaftsvermögen
4. Veräußerung an die GmbH & Co. KG
5. Behandlung von Erhaltungsaufwendungen
6. Behandlung von Verbindlichkeiten des Gesellschafters
7. Umsatzsteuerliche Auswirkungen
8. Grunderwerbsteuerliche Auswirkungen

IV. Übertragung von Immobilien aus dem Privatvermögen in eine gewerblich entprägte GmbH & Co. KG
1. Systematik der Besteuerung vermögensverwaltender PersGes
2. Voraussetzungen einer gewerblichen Entprägung
3. Einbringung unter Beachtung der BFH-Urteile v. 02.04.2008 – IX R 18/06 sowie v. 18.10.2011 – IX R 15/11

 

Bestellen, solange der Vorrat reicht

Name*

Vorname*

Straße Nr.*

Plz*

Ort*

E-Mail-Adresse für die Bestellbestätigung*

Anzahl*

*) Pflichtfeld



Den Rechnungsbetrag bitte ich von meinem Konto per Lastschrift zu erheben:

IBAN:
BIC:

Einwilligungserklärung: Ich bin einverstanden, dass der Steuerberaterverband Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V. meine Daten für eine Kontaktaufnahme oder Vertragsanbahnung / -abwicklung elektronisch verarbeitet. Sofern es für die Bearbeitung Ihrer Anfrage oder Abwicklung eines Vertrages nicht nötig ist, werden die Daten an Dritte nicht weitergegeben. Sie können diese Einwilligung jederzeit unter https://www.steuerberater-verband.de/datenschutz/. einsehen. Ein Widerruf dieser Erklärung ist jederzeit möglich.