Status Buchung möglich

Referent Rebekka Becker, RA, Schadenabteilung, HDI Versicherung AG
Rudolf Bödege, RA, Schadenabteilung, HDI Versicherung AG
Michael Brügge, RA, Schadenabteilung, HDI Versicherung AG
Richard Harder, RA, Schadenabteilung, HDI Versicherung AG

Ort und Termin 15.10.2018, 09:00 Uhr – 12:30 Uhr, Stade
Stade Stadeum GmbH u. Co. KG – Aurora von Königsmarck, Schiffertorsstr. 6, 21682 Stade
15.10.2018, 14:00 Uhr – 17:30 Uhr, Hannover
Steuerberaterverband Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V., Verbandsgeschäftsstelle, Zeppelinstraße 8, 30175 Hannover – Bitte nutzen Sie das Parkhaus des HCC –
16.10.2018, 09:00 Uhr – 12:30 Uhr, Bad Zwischenahn/Ohrwege
Gesellschaftshaus Ohrweger Krug, Querensteder Str. 1, 26160 Bad Zwischenahn/Ohrwege
17.10.2018, 14:00 Uhr – 17:30 Uhr, Osnabrück
Select Hotel Osnabrück, Blumenhaller Weg 152, 49078 Osnabrück
17.10.2018, 14:00 Uhr – 17:30 Uhr, Landsberg – OT Peißen
Mercure Hotel Halle Leipzig, An der Windmühle 1, 06188 Landsberg – OT Peißen
18.10.2018, 09:00 Uhr – 12:30 Uhr, Braunschweig
Stadthalle Braunschweig – Vortragssaal, Leonhardplatz, 38102 Braunschweig

Gebühren Die Gebühr je Teilnehmer beträgt Euro 65,00 und beinhaltet die Arbeitsunterlage sowie die erweiterte Pausenbewirtung.

Seminarinhalte Das Risikomanagement ist ein wesentlicher Baustein der Qualitätssicherung für Ihre Praxis. Wir bieten Ihnen hierzu ein Seminar an, das nicht nur über aktuelle Entwicklungen im Haftungsrecht informiert, sondern auch Praxistipps vermittelt, um Haftungsrisiken zu begrenzen.

Das Risikomanagementseminar 2018 befasst sich wie im Vorjahr noch einmal mit der Going-Concern-Prüfung bei der Jahresabschlusserstellung für eine GmbH in der Krise. Der BGH hat hier bekanntlich mit Urteil vom 26.1.2017 den Verantwortungsbereich des Steuerberaters deutlich erweitert. Die BStBK hat zwischenzeitlich ihre Verlautbarung zu den Grundsätzen für die Erstellung von Jahresabschlüssen in Bezug auf Gegebenheiten, die der Annahme der Unternehmensfortführung entgegenstehen, überarbeitet. Danach dürfte das vom BGH zur Exkulpa-tion vorgeschlagene Anweisungsmodell kein gangbarer Weg mehr sein.

Ein weiteres Schwerpunktthema des Risikomanagementseminars ist die mangelhafte Gestaltungsberatung. Anlass hierfür ist ein aktuelles BGH-Urteil zum gewerbesteuerrechtlichen Schachtelprivileg. Die Entscheidung zeigt überdeutlich, dass selbst die Beauftragung eines Spezialisten nicht immer vor einer haftungsrechtlichen Inanspruchnahme schützt. Thematisiert werden daneben aber auch die haftungs- und versicherungsrechtlichen Konsequenzen einer unerkannt begründeten und beendeten Betriebsaufspaltung sowie haftungsrechtliche Fallstricke bei der Übertragung von Mitunternehmensanteilen mit Sonderbetriebsvermögen in die nächste Generation.

Aktuelle Hinweise zur Berufshaftpflichtversicherung (Mitversicherung Datenschutzbeauftragter etc.) und zur Haftungsbegrenzung durch Rechtsform (PartGmbB) oder Vertrag (AAB) schließen das Seminar wie üblich ab.
Ziel des Seminars ist, den Teilnehmern das notwendige Rüstzeug an die Hand zu geben, um rechtliche Fallstricke in der Beratungspraxis frühzeitig zu erkennen und auszuschalten. Denn fachliches Know-how und Sensibilität für aktuelle Problemstellungen können dazu beitragen, dass Haftungsfälle gar nicht erst entstehen.

Risikovorsorge liegt nicht nur in Ihrem eigenen Interesse, sondern auch im Interesse der Versicherungswirtschaft. Je weniger Schäden anfallen, desto besser für beide Seiten. Deshalb erhalten alle Seminarteilnehmer, die ihre Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung zu den attraktiven Verbandskonditionen bei HDI abgeschlossen haben, einen zusätzlichen Prämiennachlass in Höhe von 10 Prozent. HDI ist damit der einzige Versicherer, der Risikomanagement bei Steuerberatern sowohl durch kompetente Fachreferenten fördert als auch finanziell honoriert.

Die Teilnahme an dem Qualitätssicherungsprogramm wird für Verbandsmitglieder, die bei der HDI Versicherung AG eine Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung abgeschlossen haben, mit einem Prämiennachlass honoriert.

Voraussetzungen für einen 10 %igen Prämiennachlass in der VH-Versicherung
1. Teilnahme an diesem Risikomanagement-Seminar
2. Nachweis von Fortbildungsveranstaltungen durch den Verband (Umfang 40 Stunden einschl. Risikomanagement-Seminar) durch die einzelnen Teilnahmezertifikate im Mitgliederbereich

Anmerkung:
Bei Nachweis der Fortbildung erhält der Teilnehmer einen 10 %igen Nachlass auf seinen persönlichen Nettojahresprämienanteil. Die Summe aller qualitätsbezogenen Nachlässe ist auf 3.000 Euro begrenzt.