Status Buchung nicht möglich

Referent Dipl.-Finw. Hartmut Loy, Steuerreferent, Krefeld

Ort und Termin 16.05.2018, 09:00 Uhr – 17:00 Uhr, Hannover
Steuerberaterverband Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V., Verbandsgeschäftsstelle, Zeppelinstraße 8, 30175 Hannover – Bitte nutzen Sie das Parkhaus des HCC –

Gebühren Die Gebühr je Teilnehmer beträgt Euro 175,00 und beinhaltet auch die Kosten für die Arbeitsunterlage sowie die erweiterte Pausenbewirtung – ausgenommen das Mittagessen.

Seminarinhalte Besteuerungsfragen rund um die Kapitaleinkünfte sind auch nach Einführung der Abgeltungsteuer nicht einfacher geworden. Unzählige Zweifels- und Auslegungsfragen sowie immer wieder neue bzw. geänderte gesetzliche Vorschriften und Verwaltungsanweisungen erfordern eine kontinuierliche Fortbildung in diesem Bereich. Und nun hat der Gesetzgeber auch noch eine umfassende Reform des Investmentsteuerrechts beschlossen.

Im ersten Teil des Seminars wird deshalb zunächst ausführlich über die zum 01.01.2018 in Kraft getretene gesetzliche Neuregelung der Besteuerung von Fondserträgen mit gravierenden Veränderungen im Vergleich zum aktuellen Recht sowie diversen Auslegungs- und Zweifelsfragen informiert. Auf Basis des derzeit vorliegenden (Teil-)Entwurfs eines Anwendungsschreibens zum Investmentsteuerreformgesetz ist davon auszugehen, dass die Endfassung zwischen 200 und 250 Seiten betragen wird. Von Vereinfachung also weit und breit keine Spur.

Im zweiten Teil des Seminars wird über aktuelle Entwicklungen bei der Besteuerung von Kapitalerträgen berichtet. Hierzu gehören u.a. die wichtigsten Änderungen und Ergänzungen des umfangreichen Anwendungsschreibens zur Abgeltungsteuer, die aktualisierte Fassung des BMF-Schreibens zur Ausstellung von Steuerbescheinigungen sowie Informationen über wichtige Gerichtsentscheidungen und anhängige Gerichtsverfahren zu unterschiedlichen Rechtsfragen. Daneben werden ausgewählte Problemfelder und Zweifelsfragen erläutert sowie praxisorientierte Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt. Hinweise zum besseren Verständnis der Steuerbescheinigungen und zum Ausfüllen der Anlage KAP sowie viele Beispielsfälle, Übersichten und Schaubilder runden das Seminar ab.

Gliederung

1. Teil:

I. Die Reform des Investmentsteuerrechts zum 01.01.2018
1. Einführung eines intransparenten Besteuerungsregimes bei Publikumsfonds
2. Neue Körperschaftsteuerpflicht auf Fondsebene für inländische Dividenden und inländische Immobilienerträge
3. Ausnahmeregelungen für steuerbegünstigte Anleger sowie Altersvorsorge- und Basisrentenverträge
4. Änderungen bei der Besteuerung auf Anlegerebene
5. Änderungen beim Kapitalertragsteuerabzug (Fondsebene/Anlegerebene)
6. Steuerbelastungsvergleich zwischen altem und neuem Recht
7. Veräußerungsfiktion im Zeitpunkt des Systemwechsels (sog. „Exitbesteuerung“)
8. Kappung des Bestandsschutzes für Altanteile zum 31.12.2017
9. Überblick über die Änderungen bei der Besteuerung von Spezialfonds
10. Gestaltungsüberlegungen

II. Weitere Gesetzesänderungen durch das InvStRefG
1. Rückwirkende Einschränkung der Anrechnung von KapSt (neuer § 36a EStG) als Reaktion auf die sog. „Cum/Cum-Geschäfte“
2. Neue Regeln zur steuerlichen Behandlung des „Bond-Strippings“

2. Teil:

III. Abschaffung der Abgeltungsteuer ???

IV. Aktuelle Änderungen/Ergänzungen des Anwendungsschreibens zur AbgSt

V. Ausgewählte Einzelfragen zu folgenden Themenkomplexen
1. Besteuerung von Fondserträgen (u.a. ausländische Thesaurierungsfonds)
2. Besteuerung von Options- und Termingeschäften sowie Vollrisiko- und Goldzertifikaten
3. Verluste aus dem Verfall von Wertpapieren / Wertlosausbuchungen
4. Devisentermin- und Fremdwährungsgeschäfte (Abgrenzung §§ 20, 23 EStG)
5. Kapitalmaßnahmen
6. Werbungskostenabzugsverbot
7. Verlustverrechnungsmöglichkeiten /-beschränkungen für Alt- und Neuverluste
8. Anrechnung ausländischer Quellensteuer

VI. Hinweise zu Steuerbescheinigungen / Erträgnisaufstellungen – Aktualisiertes BMF-Schreiben v. 15.12.2017 zur Ausstellung von Steuerbescheinigungen

VII. Einkommensteuer-Veranlagungsverfahren
1. Aktuelles zur Wahl- und Pflichtveranlagung sowie zur Günstigerprüfung
2. Neue Entwicklungen bei den gesetzlichen Ausnahmen von der Abgeltungsteuer (u.a. nahestehende Personen, Gesellschafter-Darlehen, Lebensversicherungen)
3. Neue Rechtsprechung bei Option zur Regelbesteuerung bei Anteilen an KapGes