Status Buchung möglich

Referent Marco Czeczka, StB, Partner der Czeczka & Heimann PartGmbB

Ort und Termin 07.06.2018, 09:00 Uhr – 17:00 Uhr, Hannover
Steuerberaterverband Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V., Verbandsgeschäftsstelle, Zeppelinstraße 8, 30175 Hannover – Bitte nutzen Sie das Parkhaus des HCC –
13.06.2018, 09:00 Uhr – 17:00 Uhr, Osnabrück
Novum Hotel Osnabrück, Blumenhaller Weg 152, 49078 Osnabrück
14.06.2018, 09:00 Uhr – 17:00 Uhr, Bad Zwischenahn/Ohrwege
Gesellschaftshaus Ohrweger Krug, Querensteder Str. 1, 26160 Bad Zwischenahn/Ohrwege
21.06.2018, 09:00 Uhr – 17:00 Uhr, Braunschweig
Stadthalle Braunschweig – Vortragssaal, Leonhardplatz, 38102 Braunschweig

Gebühren Die Gebühr je Teilnehmer beträgt Euro 175,00 und beinhaltet auch die Kosten für die Arbeitsunterlage sowie die erweiterte Pausenbewirtung – ausgenommen das Mittagessen.

Seminarinhalte Ziel
DIGITALISIERUNG nicht als ANGST, sondern als CHANCE sehen!
Wie kommen wir mit der Herausforderung des Wandels in der eigenen Kanzlei klar?
Welche Hürden mussten in den vergangenen Jahren genommen werden?
Was funktioniert bereits – was kommt auf mich zu?
Das Seminar gibt Ihnen einen Überblick über den aktuellen technologischen Stand und deren Einsatzmöglichkeit in Ihrer Steuerkanzlei. Dabei lernen Sie von dem Referenten aus seiner 10-jährigen Praxiserfahrung. Die gesetzlichen Grundlagen und die GoBD gehören ebenso dazu wie E-Bilanz und iPad.
Erfahren Sie, wie systematisch die Kanzlei in verschiedene Bereiche aufgeteilt wird und so das Digitalisierungskonzept für die Prozessveränderungen von Papier auf Digital entsteht.
Sie erhalten wichtiges Hintergrundwissen und praxiserprobte Handlungsoptionen vom Berater für Berater – aus der Praxis für die Praxis.Vorteile
– Überblick über technologische Entwicklungen
– Risiken erkennen und vermeiden
– Konkrete und erprobte Ideen auch für Ihre Kanzlei 

Gliederung

I. Die neuen Geschäftsfelder erkennen und nutzen
1. Zusammenarbeit mit dem Mandanten neu ausrichten
a) Unternehmensberater sein – Mandantenanalyse
b) Betriebswirtschaftliche Beratung und Planung
c) Existenzgründer von A-Z (Angebot-Auftrag-Rechnung-Zahlung)
d) Vorausgefüllte Steuererklärungen – Privatkunden sichern
e) Mahnwesen – Zahlungsverkehr – digitale Personalakte als neue Umsätze

II. Die digitalen Auswertungen
Ansatzpunkte für innovative Dienstleistungsangebote

III. Das bewährte Konzept „Steuerdigital“
1. Analyse des Status quo: Wo stehen wir und unsere Mandanten?
2. Aufbau und Umsetzung
3. Vergabe von Verantwortlichkeiten und Bereitstellung von Kapazitäten in der Kanzlei
4. Digitalisierung als Chef-Sache oder Bestimmung eines Projektmanagers?
5. Frühzeitige Kommunikation mit allen Mitarbeitern
6. Schrittweise Umsetzung der digitalen Prozessabläufe

IV. Praktische Umsetzung: Digitale Buchhaltung – wie und warum?
1. Technische Voraussetzungen für elektronische Rechnungen
2. Ersetzendes Scannen/Verfahrensdokumentation/GoBD
3. Datenschnittstelle/Datenkonverter/Belegbuchung
4. Digitaler Workflow: Vom Rechnungseingang über die Bearbeitung bis zum Archivieren
5. Automatisierung von Buchungsvorgängen
6. Tagesaktuelle Bankdaten
7. Automatischer Beleg- und Datenaustausch zwischen Steuerberater und Mandaten
8. Praktische Umsetzung und Stolpersteine

V. Praktische Umsetzung: Dokumentenmanagement: Volltextsuche – oder System?
1. Wichtige Anforderungen an ein DMS
2. Gruppieren und digitale Ordner
3. DMS-Knigge
4. Erstellung von Dokumentenvorlagen für Schriftverkehr und Ablagesystem
5. Verwaltung des Postein- und -ausgangs

VI. Praktische Umsetzung: Digitales Prozess- und Qualitätsmanagement
1. Das digitale QM-Handbuch (z.B. ProCheck)
2. Fristenkontrolle und elektronischer Bescheidabgleich
3. E-Mail Verschlüsselung und automatisierte E-Mail-Archivierung
4. Nutzung mobiler Endgeräte in der Kanzlei
5. Umsetzung in der Praxis (Anhand von DATEV-Lösungen)

 

Dieses Seminar wird in Sachsen-Anhalt von der Studien-Akademie Magdeburg (SAM) am 18.06.2018 in Halle angeboten. Bitte melden Sie sich für diesen Termin ausschließlich mit dem Anmeldeformular der SAM an.