Status Buchung nicht möglich

Referent Dipl.-Fw. (FH) Wolfram Gärtner

Ort und Termin 16.10.2018, 09:00 Uhr – 17:00 Uhr, Stade
Stade Stadeum GmbH u. Co. KG – K-Zone, Schiffertorsstr. 6, 21682 Stade
17.10.2018, 09:00 Uhr – 17:00 Uhr, Bad Zwischenahn/Ohrwege
Gesellschaftshaus Ohrweger Krug, Querensteder Str. 1, 26160 Bad Zwischenahn/Ohrwege
22.10.2018, 09:00 Uhr – 17:00 Uhr, Hannover
Steuerberaterverband Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V., Verbandsgeschäftsstelle, Zeppelinstraße 8, 30175 Hannover – Bitte nutzen Sie das Parkhaus des HCC –
23.10.2018, 09:00 Uhr – 17:00 Uhr, Braunschweig
Stadthalle Braunschweig – Vortragssaal, Leonhardplatz, 38102 Braunschweig
24.10.2018, 09:00 Uhr – 17:00 Uhr, Osnabrück
Select Hotel Osnabrück, Blumenhaller Weg 152, 49078 Osnabrück

Gebühren Die Gebühr je Teilnehmer beträgt Euro 160,00 und beinhaltet die Arbeitsunterlage, die erweiterte Pausenbewirtung sowie das Mittagessen inkl. eines Kaltgetränks.

Seminarinhalte Rückstellungen sind Passivposten, mit denen bestimmte zukünftige Aufwendungen oder Aufwandsüberhänge ergebnismindernd erfasst werden. Die Berücksichtigung künftiger Aufwendungen aufgrund von konkreten Risiken oder Verlusten erfordert das Vorsichtsprinzip des § 252 Abs. 1 Nr. 4 HGB. Danach sollen aus Gründen finanzieller Vorsorge alle am Bilanzstichtag sich konkret abzeichnenden Vermögensminderungen und Risiken aufgrund von Zahlungs- oder Leistungsverpflichtungen durch die Rückstellungsbildung berücksichtigt werden.
Rückstellungen stellen einen integralen Bestandteil der handels- und steuerrechtlichen Bilanz dar, die beide dem Grundsatz der Periodisierung folgen. Wegen der Ungewissheit über die Höhe der künftigen Rückstellung besteht eine Unsicherheit hinsichtlich ihrer Dotierung. Dies führt wiederum zu entsprechenden Ermessensspielräumen bei der Bilanzierung, die u.a. auch für das Erreichen bilanzpolitischer Zielsetzung genutzt werden kann. Das speziell für Mitarbeiter(innen) konzipierte Seminar vermittelt einen umfassenden Überblick über die Thematik der Rückstellungsbildung.Gliederung

I. Allgemeine Grundsätze zur Passivierung von Rückstellungen
1. Schnellüberblick und Abgrenzungen
2. Ansatz-, Ansammlungs- und Verteilungsrückstellungen
3. Bilanzausweis nach § 266 Abs. 3 HGB
4. Einführendes Beispiel

II. Ansatz und Bewertung von Rückstellungen
1. Handels- und Steuerbilanz
2. Sonderthema: Abzinsung von Rückstellungen

III. Rückstellungen für ungewisse Verbindlichkeiten
1. Handels- und steuerrechtliche Grundregeln
2. Steuerrückstellungen
3. Jahresabschlusskosten
4. Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen
5. Zukünftige Betriebsprüfung
6. Prozessrisiko und Prozesskosten
7. Garantie- bzw. Gewährleistungsrückstellung
8. Urlaubs- und Weihnachtsgeldrückstellungen
9. Umweltlasten
10. Jubiläumsrückstellungen
11. Altersteilzeitrückstellungen
12. Gratifikationen und Tantiemen
13. Verletzung fremder Schutzrechte
14. Pensionsrückstellungen
15. Wertpapiergebundene Altersversorgungsverpflichtungen
16. Auflistung sonstiger Einzelfälle (inkl. Fundstellen)

IV. Rückstellungen für drohende Verluste aus schwebenden Geschäften
1. Handels- und steuerrechtliche Unterschiede
2. Drohende Verluste aus schwebenden Einkaufsgeschäften
3. Drohende Verluste aus schwebenden Umsatzgeschäften

V. Rückstellungen für unterlassene Instandhaltung, Abraumbeseitigung und Kulanz
1. Handels- und Steuerrecht
2. Beispiele

 

Dieses Seminar wird in Sachsen-Anhalt von der Studien-Akademie Magdeburg (SAM) am 20.11.2018 in Halle sowie am 21.11.2018 in Magdeburg angeboten. Bitte melden Sie sich für diese Termine ausschließlich mit dem Anmeldeformular der SAM an.