Rückstellungen sind Passivposten, mit denen bestimmte zukünftige Aufwendungen oder Aufwandsüberhänge ergebnismindernd erfasst werden. Die Berücksichtigung künftiger Aufwendungen aufgrund von konkreten Risiken oder Verlusten erfordert das Vorsichtsprinzip des § 252 Abs. 1 Nr. 4 HGB. Danach sollen aus Gründen finanzieller Vorsorge alle am Bilanzstichtag sich konkret abzeichnenden Vermögensminderungen und Risiken aufgrund von Zahlungs- oder Leistungsverpflichtungen durch die Rückstellungsbildung berücksichtigt werden.
Rückstellungen stellen einen integralen Bestandteil der handels- und steuerrechtlichen Bilanz dar, die beide dem Grundsatz der Periodisierung folgen. Wegen der Ungewissheit über die Höhe der künftigen Rückstellung besteht eine Unsicherheit hinsichtlich ihrer Dotierung. Dies führt wiederum zu entsprechenden Ermessensspielräumen bei der Bilanzierung, die u.a. auch für das Erreichen bilanzpolitischer Zielsetzung genutzt werden kann.

 

Seitenumfang: ca. 62 Seiten
Bindungsart: gebunden
Preis: 35.00 Euro (zzgl. 7% USt)
Rechtsstand, bzw. Erscheinungsdatum: September 2018
Autor(en): Dipl.-Fw. (FH) Wolfram Gärtner

 

Inhaltsverzeichnis

 

I. Allgemeine Grundsätze zur Passivierung von Rückstellungen
1. Schnellüberblick und Abgrenzungen
2. Ansatz-, Ansammlungs- und Verteilungsrückstellungen
3. Bilanzausweis nach § 266 Abs. 3 HGB
4. Einführendes Beispiel

II. Ansatz und Bewertung von Rückstellungen
1. Handels- und Steuerbilanz
2. Sonderthema: Abzinsung von Rückstellungen

III. Rückstellungen für ungewisse Verbindlichkeiten
1. Handels- und steuerrechtliche Grundregeln
2. Steuerrückstellungen
3. Jahresabschlusskosten
4. Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen
5. Zukünftige Betriebsprüfung
6. Prozessrisiko und Prozesskosten
7. Garantie- bzw. Gewährleistungsrückstellung
8. Urlaubs- und Weihnachtsgeldrückstellungen
9. Umweltlasten
10. Jubiläumsrückstellungen
11. Altersteilzeitrückstellungen
12. Gratifikationen und Tantiemen
13. Verletzung fremder Schutzrechte
14. Pensionsrückstellungen
15. Wertpapiergebundene Altersversorgungsverpflichtungen
16. Auflistung sonstiger Einzelfälle (inkl. Fundstellen)

IV. Rückstellungen für drohende Verluste aus schwebenden Geschäften
1. Handels- und steuerrechtliche Unterschiede
2. Drohende Verluste aus schwebenden Einkaufsgeschäften
3. Drohende Verluste aus schwebenden Umsatzgeschäften

V. Rückstellungen für unterlassene Instandhaltung, Abraumbeseitigung und Kulanz
1. Handels- und Steuerrecht
2. Beispiele

 

 

 

Bestellen, solange der Vorrat reicht

Name*

Vorname*

Straße Nr.*

Plz*

Ort*

E-Mail-Adresse für die Bestellbestätigung*

Anzahl*

*) Pflichtfeld



Den Rechnungsbetrag bitte ich von meinem Konto per Lastschrift zu erheben:

IBAN:
BIC:

Einwilligungserklärung: Ich bin einverstanden, dass der Steuerberaterverband Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V. meine Daten für eine Kontaktaufnahme oder Vertragsanbahnung / -abwicklung elektronisch verarbeitet. Sofern es für die Bearbeitung Ihrer Anfrage oder Abwicklung eines Vertrages nicht nötig ist, werden die Daten an Dritte nicht weitergegeben. Sie können diese Einwilligung jederzeit unter https://www.steuerberater-verband.de/datenschutz/. einsehen. Ein Widerruf dieser Erklärung ist jederzeit möglich.