Das Finanzministerium des Landes Schleswig-Holstein lädt zur Podiumsdiskussion in Berlin am 7.3.2018 ein. Es erörtert mit dem Deutschen Steuerberaterverband e.V. (DStV) und Vertretern aus Politik, Wissenschaft sowie Finanzverwaltung die Bestrebungen und Hintergründe zur Anzeigepflicht für Steuergestaltungen. Aus unterschiedlichen Blinkwinkeln auf das Für und Wider der
Nachdem uns vermehrt Anfragen erreicht haben, wie beim vom gekippten Sanierungserlass betroffenen Altfällen letztlich zu verfahren ist, hat sich der Steuerberaterverband Niedersachsen Sachsen-Anhalt e.V. mit einem Schreiben an das Niedersächsische Finanzministerium sowie an die Finanzverwaltung Sachsen-Anhalts gewandt und auf den dringenden Handlungsbedarf bezüglich der Behandlung
Die Festsetzungsfrist aufgrund einer Steuerhinterziehung verlängert sich bei einem Erbfall auch dann, wenn der demenzerkrankte Erblasser ausländische Kapitaleinkünfte nicht erklärt, jedoch ein Miterbe von der Verkürzung der Einkommensteuer wusste und selbst eine Steuerhinterziehung begeht. Wie der Bundesfinanzhof (BFH) mit Urteil vom 29. August 2017 VIII
Der Steuerberaterverband Niedersachsen Sachsen-Anhalt freut sich, Daniel Altrogge als neuen Referenten für Steuerrecht begrüßen zu dürfen. Nach dem Bachelorstudium der International Business Studies und dem Masterstudium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Paderborn war Daniel Altrogge als (Senior) Consultant bei der Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Das Sturmtief „Friederike“ hat am 18. Januar 2018 in einigen Regionen Niedersachsens und Sachsen-Anhalts zu nicht unerheblichen Schäden geführt, deren Beseitigung für viele Steuerpflichtige mit hohen finanziellen Belastungen verbunden ist. Um den Geschädigten diesbezüglich entgegenzukommen, haben das Niedersächsische Finanzministerium sowie das Finanzministerium Sachsen-Anhalt daher
Seit Juli 2016 ist das Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens mittlerweile verkündet. Das BMF-Schreiben vom 12.1.2017 konkretisiert die Neuerungen. Durch ein Paket aus technischen, organisatorischen und rechtlichen Modernisierungsmaßnahmen soll die Handhabbarkeit des Besteuerungsverfahrens für Steuerpflichtige und ihre Berater verbessert werden. Mit Projekten wie beispielsweise dem
Laut dem DATEV-Digitalisierungsindex hat die Digitalisierung die Steuerberatungskanzleien noch nicht in allen Bereichen ihrer Arbeit erreicht. Die Kanzleien bewerten die Digitalisierung zwar als eines der wichtigsten Themen, in der tatsächlichen Umsetzung herrscht allerdings noch Nachholbedarf ...
Zahlt eine GmbH unter Mitwirkung des Gesellschafters einen überhöhten Mietzins oder Kaufpreis an eine dem Gesellschafter nahestehende Person, liegt hierin keine Schenkung der GmbH an die nahestehende Person ...
In diesem Jahr findet nicht nur die Landesverbandstagung 2018 in Merseburg statt, sondern auch die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland. Speziell in diesem Zusammenhang freut sich der Steuerberaterverband Niedersachsen Sachsen-Anhalt auf Urs Meier, ehemaliger FIFA-Schiedsrichter, ZDF-Fussballexperte und Unternehmer, als Festredner auf der diesjährigen Landesverbandstagung ...
Mit Blick auf die vor dem Bundesverfassungsgericht (BVerfG) anhängigen Verfahren hatte die Politik viel Zeit, die Reformierung der Einheitsbewertung für die Grundsteuer zum Abschluss zu bringen: Verfassungsbeschwerden aus den Jahren 2011 und 2012 rügten, die Bewertungsgrundlagen für die Grundsteuer seien ab dem Stichtag 1.1.2002 bzw.
Wertverzerrungen durch den Hauptfeststellungszeitpunkt 1.1.1964? Deutliche Zweifel an der Verfassungsmäßigkeit der gegenwärtigen Rechtslage zeigte das BVerfG durch seine Fragen zur Rechtfertigung etwaiger Wertverzerrungen aufgrund des Hauptfeststellungszeitpunkts 1.1.1964. Im Zentrum standen unter anderem die Fragen, ob die gegenwärtige Rechtslage überhaupt zu Wertverzerrungen führe und wie großzügig
Folgende Themen werden in der Vortragsreihe des Aktuellen Steuerrechts 1/2018 behandelt: I. AktStR-Themen EStG Anschaffungsnahe Herstellungskosten bei Schäden nach Erwerb Nachträgliche Anschaffungskosten i.S.d. § 17 EStG nach Aufhebung des Eigenkapitalersatzrechts Insolvenzbedingter Ausfall einer privaten Darlehensforderung als Verlust bei den Einkünften aus Kapitalvermögen Aufwendungen für die
Ertrag- und umsatzsteuerliche Behandlung von Kryptowährungen Die Bundesregierung hat in der Bundestagsdrucksache 19/370 als Antwort auf eine schriftliche Abgeordnetenfrage zur ertrag- und umsatzsteuerlichen Behandlung von Kryptowährungen Stellung genommen: Frage der Abgeordneten: „Wie werden das Mining und die Verwendung von per Mining gewonnenen Cryptowährungseinheiten umsatz- und
BMWi stellt klar: Betriebswirtschaftliche Beratung durch Steuerberater ist förderungsfähig   Kleinen und mittelständische Unternehmen (KMU), die sich von ihrem Steuerberater über die reine steuerliche Beratung hinaus auch in betriebswirtschaftlichen Fragen beraten lassen, können hierfür besondere Zuschüsse des Bundes im Rahmen des Programms „Förderung unternehmerischen Know-hows“
Ausbildungsende im Kindergeldrecht Die Kindergeldgewährung aufgrund einer Berufsausbildung endet nicht bereits mit der Bekanntgabe des Ergebnisses einer Abschlussprüfung, sondern erst mit dem späteren Ablauf der gesetzlich festgelegten Ausbildungszeit.   BFH-Urteil vom 14.9.2017  (AZ: III R 19/16) Leitsätze Eine Berufsausbildung endet nicht bereits mit der Bekanntgabe
In diesem Jahre erwartet die Steuerfachtagung Celle ihre Gäste erneut mit drei Bühnen, jedoch mit einem noch umfangreicheren Angebot an Vorträgen zum Steuerrecht und zur Digitalisierung! Folgende Referenten haben bereits zugesagt: Prof. Dr. H.-Michael Korth, Prof. Dr. Roman Seer, Prof. Dr. Hans Ott, Dr. Thomas
Aufwendungen für eine heterologe künstliche Befruchtung einer empfängnisunfähigen Frau führen auch dann zu einer außergewöhnlichen Belastung, wenn die Frau in einer gleichgeschlechtlichen Partnerschaft lebt.   BFH-Urteil vom 5.10.2017  (AZ: VI R 47/15) Leitsätze 1. Aufwendungen einer empfängnisunfähigen (unfruchtbaren) Frau für eine heterologe künstliche Befruchtung durch In-vitro-Fertilisation
Der BFH hat mit seiner Entscheidung vom 28.11.2016 (BStBl II 2017, 393) den Sanierungserlass der FinVerw vom 27.3.2003 (BStBl I 2003, 240), ergänzt durch das BMF-Schreiben vom 22.12.2009 (BStBl I 2010, 18), aufgehoben. Der Gesetzgeber hat daraufhin mit Gesetz vom 27.6.2017 (BStBl I 2017, 1202)
Insolvenzbedingter Ausfall einer privaten Darlehensforderung als Verlust bei den Einkünften aus Kapitalvermögen Der endgültige Ausfall einer Kapitalforderung führt nach Einführung der Abgeltungsteuer zu einem steuerlich anzuerkennenden Verlust in der privaten Vermögenssphäre. Dies hat der BFH für den Fall der Insolvenzeröffnung beim Darlehensnehmer zu Einkünften aus
Bare und unbare Geschäftsvorfälle seien in der Regel getrennt zu buchen. Im Kassenbuch seien nur Bareinnahmen und Barausgaben zu erfassen. Die Erfassung unbarer Geschäftsvorfälle im Kassenbuch stellt nach Auffassung des BMF einen formellen Mangel dar. Sie widerspreche dem Grundsatz der Wahrheit und Klarheit einer kaufmännischen
Umsatzsteuerfreiheit medizinischer Analysen eines Facharztes für klinische Chemie und Laboratoriumsdiagnostik zweifelhaft Der BFH hat Zweifel, ob von einem Laborarzt an ein Laborunternehmen ausgeführte medizinische Analysen, die der vorbeugenden Beobachtung und Untersuchung von Patienten dienen, von der Umsatzsteuer befreit sind. Er hat mit Beschluss vom 11.10.2017
In Betrieben mit überwiegendem Bargeldverkehr nutzen Kunden häufig die Möglichkeit, ihre Zahlungen bargeldlos mit EC‑Karte abzuwickeln. Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat sich nun zur Buchung dieser EC‑Kartenumsätze in der Kassenführung geäußert.   Gelebte Praxis: Erst-Erfassung der Gesamtumsätze über das Kassenbuch Regelmäßig werden EC‑Kartenumsätze in
Der Bundesfinanzhof (BFH) gab im Juli dieses Jahres seine langjährige Rechtsprechung zur steuerlichen Berücksichtigung ausgefallener eigenkapitalersetzender Finanzierungshilfen auf (Urteil v. 11.7.2017, IX R 36/15). Der Begriff der Anschaffungskosten einer Beteiligung i.S.d. § 17 EStG wurde bis dato vor dem Hintergrund der §§ 32a, 32b GmbHG a.F. normspezifisch ausgelegt. Infolgedessen
Amtliche Sachbezugswerte 2018 beschlossen Der Bundesrat hat am 24. November 2017 – wie erwartet – die Verordnung zur Änderung der Sozialversicherungsentgeltverordnung und anderer Verordnungen[1] beschlossen.[2] Die Anpassung der Sachbezugswerte erfolgt jährlich durch eine Änderungsverordnung, die das Bundesministerium für Arbeit und Soziales mit Zustimmung des Bundesrates
Die Vergütungen von GmbH-Geschäftsführern führen bei Betriebsprüfungen immer wieder zu Problemen. Liegen sie deutlich außerhalb des branchenüblichen Rahmens, unterstellt die Finanzverwaltung nicht selten verdeckte Gewinnausschüttungen. Anerkannte Vergleichswerte sind deshalb unverzichtbar. Auch in diesem Jahr hat der Deutsche Steuerberaterverband e.V. wieder gemeinsam mit BBE media und
Steuervergünstigungen, die bestimmte Unternehmen selektiv begünstigen, können unionsrechtswidrige und damit unerlaubte staatliche Beihilfen darstellen, die der Beihilfeempfänger, also das Unternehmen, zurückzahlen muss. Dies ist nicht nur ein Thema für Apple, Amazon oder Starbucks. Auch der Mittelstand ist davon potentiell betroffen. Das zeigte am 27.11.2017 das
Steuerpflichtige können Aufwendungen für die krankheitsbedingte Unterbringung in einem Alten- und Pflegeheim nach Kürzung um eine Haushaltsersparnis als außergewöhnliche Belastung geltend machen. Sind beide Ehegatten krankheitsbedingt in einem Alten- und Pflegeheim untergebracht, ist für jeden der Ehegatten eine Haushaltsersparnis anzusetzen. BUNDESFINANZHOF Urteil vom 4.10.2017, VI
Ist ein Rechtsanwalt beratend für Unternehmer aus anderen EU-Mitgliedstaaten tätig, muss er dem Bundeszentralamt für Steuern Zusammenfassende Meldungen übermitteln, in denen die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt-IdNr) jedes Leistungsempfängers anzugeben ist. Rechtsanwälte dürfen die Abgabe dieser Meldungen mit den darin geforderten Angaben nicht unter Berufung auf ihre anwaltliche
Abzugsfähigkeit von Schulgeld bei Privatschulen Der Sonderausgabenabzug für Schulgeld beim Besuch von Privatschulen setzt nicht voraus, dass die zuständige Schulbehörde in einem Grundlagenbescheid bescheinigt, die Privatschule bereite ordnungsgemäß auf einen anerkannten Schul- oder Berufsabschluss vor. Die Prüfung und Feststellung der schulrechtlichen Kriterien in Bezug auf
Überlässt ein Dritter seine Arbeitnehmer einem Fußballverein zum Einsatz als Fußballspieler, Trainer oder Betreuer, ohne dafür eine übliche Vergütung zu erhalten, liegt im Vergütungsverzicht eine freigebige Zuwendung des Dritten an den Verein. Für die unentgeltliche Überlassung der Fußballspieler durch den Sponsor an den Verein fällt
Steuergesetze 2018 – mit allen aktuellen Änderungen und Stichwortverzeichnis, inkl. Online-Service In Kooperation mit dem Richard Boorberg Verlag gibt der Steuerberaterverband Niedersachsen Sachsen-Anhalt eine besonders preisgünstige und benutzerfreundliche Sonderedition der Steuergesetze 2018 heraus. Enthalten sind alle aktuellen Änderungen, ein Stichwortverzeichnis und ein Online-Service. Der Gesetzgeber
Gesetz zur Neuregelung des Berufsgeheimnisschutzes in Kraft getreten!   Am 9.11.2017 ist das Gesetz zur Neuregelung des Schutzes von Geheimnissen bei der Mitwirkung Dritter an der Berufsausübung schweigepflichtiger Personen in Kraft getreten (BGBl. I S. 3618). Es geht für die rechts- und steuerberatenden sowie die
Für Berater: Komprimierte Steuererklärung ade – Willkommen Freizeichnungsdokument!   Der Deutsche Steuerberaterverband e.V. (DStV) erzielte einen Erfolg in Bezug auf die elektronische Steuererklärung. Berater können solche Erklärungen ihrer Mandanten ab dem Veranlagungszeitraum 2017 nur noch im Wege des authentifizierten Verfahrens übermitteln. Neben der komprimierten Steuererklärung
Jetzt neues iPhone X gewinnen! Mit uns kommen Sie garantiert nicht ins Schwitzen. Unsere Seminare machen Sie fit für die kommenden Herausforderungen. Und Ihr neues iPhone X hilft Ihnen beim Rest! Um am Gewinnspiel teilzunehmen, müssen Sie einfach den Post zum Gewinnspiel und unsere Facebook-Seite
Die Finanzgerichte beschäftigen sich aktuell wieder mit dem Thema Bauträger und der Erstattung der zu Unrecht abgeführten Umsatzsteuer. Mittlerweile ist ein Aktenzeichen beim XI. Senat des BFH bekannt. FG München, Urteil vom 10.10.2017 – 14 K 344/16 Das Finanzgericht München hat entschieden, dass das Finanzamt
Das Einräumen von Liegerechten zur Einbringung von Urnen unter Begräbnisbäumen kann als Grundstücksvermietung umsatzsteuerfrei sein. Erforderlich ist hierfür nach den Urteilen des Bundesfinanzhofs (BFH) vom 21. Juni 2017 V R 3/17 und V R 4/17, dass räumlich abgrenzbare, individualisierte Parzellen überlassen werden, so dass Dritte
Viele Mandanten erwarten zu einem sehr hohen Anteil von ihrem Steuerberater, dass dieser sie aktiv auf steuerliche Sachverhalte und betriebliche Entwicklungen hinweist und dazu berät. Das wird jedoch von vielen Steuerberatern unterschätzt. Für 65 Prozent der Mandanten ist laut der Agenda Initiative für die kleine
Preisgelder oder Spielgewinne, die ein Berufspokerspieler (nur) bei erfolgreicher Teilnahme an Spielen fremder Veranstalter erhält, kein Entgelte für eine umsatzsteuerpflichtige Leistung des Pokerspielers (an den Veranstalter oder die Mitspieler) sind und der Pokerspieler deshalb von seinen Spielgewinnen keine Umsatzsteuer abführen muss.   BFH-Urteil vom 30.8.2017
Künstliche Intelligenz (KI) wird die Arbeit in den Steuerabteilungen großer Konzerne revolutionieren. Zu diesem Schluss kamen am 13.10.2017 das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) und die internationale Steuerberatungsgesellschaft WTS bei der Vorstellung einer gemeinsamen Studie im Haus der Deutschen Wirtschaft in Berlin.   Schon
Künstliche Intelligenz (KI) wird die Arbeit in den Steuerabteilungen großer Konzerne revolutionieren. Zu diesem Schluss kamen am 13.10.2017 das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) und die internationale Steuerberatungsgesellschaft WTS bei der Vorstellung einer gemeinsamen Studie im Haus der Deutschen Wirtschaft in Berlin.   Schon